Montag, 30. Juni 2014

[Leserunde] Julia für immer ~ Abschnitt 7

Achtung Spoiler!

Abschnitt 7: Kapitel 21 - Ende
Meine Meinung: Dieser letzte Abschnitt hat die Spannung wirklich bis zum Äußersten getrieben. Inzwischen wissen wir, dass Romeo nun doch nur das Beste für Julia will, allerdings trifft er diesbezüglich einfach die falschen Entscheidungen. Er glaubt, dass ihr Tod besser für sie wäre, als ewig im Nebel zu existieren. Deshalb geht er mit einem Messer auf sie los. Die Amme war die ganze Zeit in Gemmas Körper und mich würde nun wirklich interessieren, wie die wahre Gemma ist. Denn offenbar hat die Amme ihre Gedanken und Handlungen immer nach ihren Plänen gesteuert. Vieles wird zum Ende aufgeklärt. Man weiß nun, dass die Botschafter nicht so gut sind, wie sie es vorgeben. Julia gesteht Ben ihre wahre Liebe und dann wird ihr Glück nach wenigen Momentan schon wieder zerstört. Romeo ist immer noch ziemlich undurchsichtig für mich. Seine Art, die Dinge richten zu wollen, wirkt ziemlich unbeholfen. Aber letzten Endes verhilft er Julia und Ben zu ihrem gemeinsamen Glück. Was genau er getan hat, erfährt man nicht, aber plötzlich findet sich Julia in ihrem eigenen Leben vor siebenhundert Jahren wieder. Romeo hat die Stadt mit einer anderen Frau verlassen und so ist der Weg frei für ein glückliches Leben mit Ben, der ausgerechnet Romeos Vetter ist! Ich bin eigentlich rundum glücklich mit diesem Happy End, aber Romeo darf ja in dieser Geschichte auch nicht vernachlässigt werden. Und somit gibt es am Ende noch einen ordentlichen Schockmoment. Für Julias Glück hat er alles aufgegeben und erleidet entsetzliche Qualen in seinem verfaulenden Körper. Aber die Amme hilft ihm. Sie lässt Romeo zu einem Botschafter werden und seinen Qualen entkommen, wenn er ein Mädchen dazu bringt, den Glauben an die wahre Liebe zu finden. Es ist merkwürdig, dass man ihn nun auf der anderen Seite sieht, immerhin hat er über siebenhundert Jahre lang versucht, die Liebe zu zerstören. Umso schlimmer ist es, als er sich plötzlich in jener Nacht wiederfindet, in der unsere Geschichte begonnen hat! Er ist wieder in Dylans Körper und soll ausgerechnet die echte Ariel dazu bringen, sich in ihn zu verlieben! Ich bin wirklich irre gespannt auf Band zwei! Wird Julia irgendwann wieder in Erscheinung treten oder hat sie nun wirklich ihr wahres und ewiges Glück gefunden? Und wie wird es zwischen Gut und Böse weitergehen, wo doch die Söldner nun einige Hohe Botschafter getötet haben?

Tines Meinung: Wow, das Ende war echt der Wahnsinn. Die Amme hat sich seit einiger Zeit in Gemmas Körper versteckt, hat sich nun zeigen können und endlich Klartext mit Julia geredet. Julia weiß, dass sie nun Ariel und Ben loslassen und verlassen muss, auch wenn sie das sehr schmerzt. Was mit Romeo geschieht und ob er im ewigen Nebel gefangen sein wird, ist ihr mittlerweile egal, denn er hat versucht sie bzw. Ariel umzubringen. Außerdem hat Romeo Julia damals gar nicht umgebracht. Die Amme hat ihr geholfen sich wieder daran zu erinnern, was damals wirklich geschehen ist. Romeo hat sich nämlich umgebracht, weil er dachte, dass Julia tot ist. Sie hat daraufhin Selbstmord begangen. Doch Romeo war auch nicht wirklich tot, er hatte bloß irgendeinen seltsamen Handel mit einem Söldner abgeschlossen.
Gemmas Seelenverwandter ist nicht Ben, wie Julia angenommen hatte, sondern der Referendar, der die Theatergruppe geleitet hat. Ihre beiden Auren sind rot und sie sind in Sicherheit. Bens Aura war zunächst rosa und dann rot, weil er da schon in Julia verliebt war.
Die Ereignisse überschlagen sich. Romeo hat Julia wohl immer wirklich geliebt. Er wollte Ariel bzw. Julia umbringen um ihr zu helfen, weil er davon überzeugt ist, dass sie dadurch endgültig stirbt und das besser wäre, als für immer im ewigen Nebel gefangen zu sein. Nachdem der Auftrag vorbei ist, befindet er sich in seinem halbverrotteten Körper wieder und versteckt sich in einem verlassenen Gebäude. Julias Amme findet ihn dort und zieht ihn auf die Seite der Botschafter. Wenn er es schafft, dass die richtige Ariel sich in ihn bzw. Dylan verliebt, wird er bei den Botschaftern aufgenommen.
Romeos Macher will Julia auf seine Seite ziehen und auch die Amme möchte, dass Julia weiterhin den Botschaftern angehört. Doch Julia steht für ihre Liebe zu Ben ein und lässt sich mutig von ihrem früheren Ich in den Tod führen. Sie erwacht ich einem Grab, befindet sich wieder in ihrem früheren Körper und Leben und wird von einem Vetter von Romeo befreit – Ben.

1 Kommentar:

  1. Ich hatte es schon mal angefangen, aber es hat mir absolut nicht zugesagt. Vielleicht war es der falsche Zeitpunkt, das soll es ja geben. Mal schauen ob ich es irgend wann noch einmal in die Hand nehmen werde um es erneut anzufangen.

    AntwortenLöschen