Sonntag, 26. Januar 2014

[Review] Im Garten der Pusteblumen (Noelia Blanco & Valeria Docampo)

Titel: Im Garten der Pusteblumen
Autoren: Noelia Blanco & Valeria Docampo
Bilderbuchband
Verlag: Mixtvision
Seiten: ca. 40
Genre: Bilderbuch
Preis: 13,90€
HIER bestellen!

Klappentext: 
Im Tal der Windmühlen leben Männer, Frauen und Kinder, genau wie überall. Bis eines Tages die Perfekten Maschinen kamen. Die Bewohner des Windmühlentals mussten nur auf einen Knopf drücken, um in einer perfekten Welt zu leben. Perfekt und langweilig. So kam es, dass alle aufhörten zu wünschen. Alle, bis auf Anna...
______________________________________________________________________________________________

  Im Tal der Windmühlen lebten Männer, Frauen und Kinder, genau wie sonst auch überall.

Im Garten der Pusteblumen ist ein besonderer Bilderbuchband. Er ist kurz, schlicht, geeignet für Kinder und doch kann er auch Erwachsenen eine Lehre erteilen. Der Text ist trotz seiner Kürze sehr aussagekräftig und bringt uns in Verbindung mit den Bildern eine Vorstellung, die märchenhaft ist.

Das Cover ist wirklich wunderschön und zauberhaft. Ein kleines Mädchen mit rotem Haar inmitten von Pusteblumen - wer hätte das als Kind nicht auch gerne gewollt?
Die Bedeutung der Pusteblumen wird in dem Band wunderbar zum Ausdruck gebracht und zeigt uns metaphorisch auf das Leben bezogen, wie wichtig Wünsche und besonders Herzenswünsche sind.

Wünsche können einfach und doch nicht leicht zu erreichen sein. Anna, die kleine Schneiderin aus dem Tal der Windmühlen wünscht sich, etwas Besonderes zu nähen. Das mag für uns kein besonderer Wunsch sein, aber für sie ist es das. Und als sie auf den großen Vogelmann trifft, der unbedingt fliegen will, wird ihr Wunsch zu einem Herzenswunsch. Denn wenn sie einen besonderen Fluganzug näht, kann sie den Wunsch eines anderen Menschen erfüllen. Somit ist der Herzenswunsch etwas Besonderes.

Die perfekten Maschinen geben den Menschen im Tal der Windmühlen alles, was sie brauchen. Wünsche sind nicht mehr notwendig. Und auch die Windmühlen werden nicht mehr betrieben, sodass nach einiger Zeit sogar der Wind nicht mehr weht. Er wurde von den Menschen vergessen und wird nicht vermisst.
Auch in unserer heutigen Zeit ist Technik etwas Notwendiges. Wir haben uns so darauf eingestellt, dass wir beim Versagen der Technik panisch werden, weil nichts mehr funktioniert. Dieser Umstand wird unglaublich gut durch die perfekten Maschinen dargestellt. Da man alles bekommt, was man braucht und die Technik immer weiterentwickelt wird, brauchen wir keine Wünsche mehr. Und wenn wir welche haben, werden sie von der Technik erfüllt.

Man braucht keine Pusteblumen oder Sterne mehr, um sich etwas zu wünschen. Man muss nicht einmal mehr hart dafür arbeiten.
Wünsche sind etwas Besonderes und machen uns zu menschlichen Wesen. Besonders Herzenswünsche, die die Technik nicht erfüllen kann, sind meist hart zu erarbeiten, aber immerhin tut man selbst etwas für seinen Wunsch und lässt dies nicht von Maschinen erledigen.
Herzenswünsche haben mit Glauben zutun. Der Glaube an die Macht der Pusteblumen verhilft Anna zu der Erfüllung ihres Herzenswunsches. Und weil sie immer noch daran glaubt und den Wunsch erfüllen kann, kehrt auch der Wind wieder zurück. 

Mit schlichten Illustrationen und kurzen Texten bringt uns Im Garten der Pusteblumen wieder Wünsche nahe, die wir selbst und mit unserem Glauben verwirklichen können. Wir brauchen dazu keine Technik oder Maschinen, wir können es selbst in die Hand nehmen.

5 Marshmallows

 

1 Kommentar:

  1. Jap. Ich mache damit auch gerne Lasagne. Göttlich. Zum reinlegen die Soße :D

    AntwortenLöschen