Samstag, 28. September 2013

Neuzugang #38

Ich habe wirklich durchgehalten und erst fünf Bücher gelesen bevor ich mir ein neues gekauft habe. [???] Inwieweit das noch so weiterläuft, ist unklar. Besonders, weil in zwei Wochen die Frankfurter Buchmesse ansteht ;) Bisher habe ich mir nie ein Buch dort gekauft, aber ich werde mein Glück mal mit ein paar Schnäppchen versuchen.

Dieses Buch stand schon etwas länger auf meiner Wunschliste. Die Geschichte klingt absolut magisch und ich bin sehr gespannt darauf. Ob sie auf einem Märchen basiert, weiß ich nicht genau, aber (ich oute mich), ich kenne die Grundidee aus einem Barbie-Film :) Und die Aufmachung ist wunderschön! *_*

Titel: Entwined
Autorin: Heather Dixon
Einzelband
Verlag: Greenwillow
Seiten: 472
Genre: Romanze/Märchen
Preis: 7,30€

HIER bestellen!


Klappentext:
Come and mend your broken hearts here.

Just when Azalea should feel that everything is before her - beautiful gowns, dashing suitors, balls filled with dancing - it's taken away. All of it. And Azalea is trapped. The Keeper understands. He's trapped, too, held for centuries within the walls of the palace. So he extends an invitation.
Every night, Alazea and her eleven sisters may step through the enchanted passage in their room to dance in his silver forest, but there is a cost. The Keeper likes to keep things. Azalea may not realize how tangled she is in his web until it is too late.

Montag, 23. September 2013

[Rezension] Die Sturmjäger von Aradon 02. Magierlicht (Jenny-Mai Nuyen)

Titel: Die Sturmjäger von Aradon 02. - Magierlicht
Autorin: Jenny-Mai Nuyen
Band 2 der Dilogie
Verlag: cbt
Seiten: 378
Genre: Fantasy
Preis: 18,99€

HIER bestellen!

ACHTUNG! Dies ist Band 2 der Reihe und meine Rezension enthält Spoiler zu Band 1!

Lest hier meine Rezension zu Feenlicht!

Klappentext:
Die junge Sturmjägerin Hel ist weiter auf Dämonenjagd, doch immer fragwürdiger scheint ihre Mission. Denn auch die Magier, die sie ausgesandt haben, spielen nicht mit offenen Karten. Es fällt Hel von Tag zu Tag schwerer, gegen Mercurin zu kämpfen, den Dämon mit den Augen voller Unendlichkeit. Auf dem Spiel steht nichts Geringeres als die Zukunft der Menschheit und das Leben all ihrer Freunde...
_____________________________________________________________________________________________

Der Westen ist tot. Reglos die Berge, in alle Weite leere Erde ohne Licht. Nur die glimmende Spur des Mannes, der das Totenlicht trägt.
Nachdem Jenny-Mai Nuyen Feenlicht mit einem Überraschungsmoment beendet hat, ist die Spannung der Ereignisse in Magierlicht schon vorherbestimmt. Werden die Dämonen siegen und alle Wesen des Lebendigen Landes vernichten oder können Hel und ihre Gefährten es schaffen, sie aufzuhalten?

Das Cover gefällt mir fast noch besser als das von Band eins. Die blauen Farben zusammen mit dem Gold sind einfach umwerfend schön! Das Leuchten und Glitzern verspricht Magie und Zauberhaftes. Allerdings hat auch hier wieder das Cover nicht das Geringste mit der Geschichte im Innern des Buches zutun. Schade...
Der Titel hat meines Erachtens auch wenig mit der Geschichte gemein. Es dreht sich alles um die Totenlichter. Welche Rolle die Magier dabei spielen und ob es so etwas wie ein Magierlicht gibt, ist mir schleierhaft geblieben.

Nachdem Meister Olowain herausgefunden hat, dass die Dämonen auf der Suche nach den sagenumwobenen Totenlichtern der alten Druiden sind, gibt es nur noch ein Ziel: Die Dämonen müssen aufgehalten werden! Die Magierschaft hat dabei aber ganz eigene Pläne: Sie wollen einen Krieg gegen das Alte Reich beginnen, die diese Dämonen hervorgebracht hat.
Derweil hat Hel ganz andere Sorgen. Sie ist total enttäuscht von Mercurin, aber gleichzeitig auch fasziniert und neugierig. Immerhin hat er ihr das Leben gerettet, obwohl es seine Mission ist, das Tiefe Licht zu beschwören und alle Lebewesen damit zu vernichten. Auf ihrer Suche nach dem Isen Karat, der nun eines der Totenlichter in sich trägt, gelangen sie an die seltsamsten Orte. Aber auch die Isen ruhen nicht. Ihre Rebellion nimmt weiter Form an und sie beginnen, die magischen Städte zu erobern...

Nachdem ich von Band eins total enttäuscht war, habe ich meine Erwartungen deutlich runtergeschraubt. Da mir ja der Schreibstil überhaupt nicht zugesagt hat, befürchtete ich schon, dass ich das Buch abbrechen werde. Zur Info: Das habe ich nicht getan. Da die Geschichte mit diesem Band enden musste, war es auch eine Pflicht für die Autorin, von seltsamen Metaphern und nicht nachvollziehbaren Gefühlswelten abzulassen und die Handlung voranzutreiben. Der Wink mit den Totenlichtern am Ende von Feenlicht war der einzige Aspekt, der einen zweiten Band verlangte. Aber ich froh, dass sie es getan hat. Denn die Geschichte dabei zu belassen, wäre nicht gut gewesen. Die Handlung nimmt ihren Lauf und die Spannung nimmt ein neues Maß an. Zumindest für die Verhältnisse dieser Dilogie. Es gibt weitaus spannendere Bücher. 

Da es nun einiges an Erklärungen und spannender Handlung geben muss, legt sie Autorin ihre sehr eigene und ausschweifende Erzählweise ab - zumindest bis zur Hälfte des Buches. Die Kapitel, die sich mit dem Isen Karat befassen, der nun das Totenlicht in sich trägt, ohne zu wissen, was genau es bewirkt, sind weiterhin sehr unverständlich, ausschweifend und lenken von der eigentlichen Handlung ab. In all diesen Kapiteln gibt es nur eine Botschaft: Die Elfen, die Stimmen im Kopf derer, die ein Totenlicht in sich tragen, verwirren den Verstand derjenigen und wollen, dass sie ihr eigenes Ich zurücklassen, um das Tiefe Licht heraufzubeschwören. Immerhin ist man nicht nur als Leser sehr verwirrt, sondern auch Karat, der diese Stimmen überhaupt nicht einordnen kann.

Die Kapitel um Hel und ihre Gefährten dagegen haben mir Spaß gemacht, obwohl sie wieder einmal eine Reise antreten. Das liegt vermutlich daran, dass sie in der großen Stadt Tridad auf Kombasa treffen, die ein großes Badehaus betreibt und eine kriminelle Vergangenheit hat. Zudem habe sie angeblich Karat vor wenigen Tagen gesehen. Diese Szenerie im Badehaus hat mir sehr gefallen und mich an das Animemeisterwerk Chihiros Reise ins Zauberland erinnert. Kombasa wälzt sich im Luxus und lässt sich von allen Seiten bedienen. Wenn es aber um hochrangige Gäste geht, kann sie sehr einschmeichelnd und auch hilfreich sein. 
In eben jenem Badehaus treffen wir auch wieder auf Mercurin, der seit der Ankunft in Har'punaptra wie vom Erdboden verschluckt gewesen ist. Er jagt ebenfalls Karat, um sich dessen Totenlicht zu holen. Dabei jedoch kommt es zu einem Angriff und der Zerstörung des Badehauses. Bis dahin gefällt mir die Handlung sehr gut, doch dann folgt etwas, was für mich absolut unverständlich ist. Auch wenn Hel sich zu dem mysteriösen Mercurin hingezogen fühlt, er jedoch alle Lebewesen vernichten will, kann ich nicht nachvollziehen, warum sich so plötzlich eine Liebesbeziehung entwickelt. Es scheint so, als hätte die Autorin diesen Umstand bereits in Band eins vergessen und sich mittendrin erinnert und sie deshalb noch eingebaut.

Die darauffolgende Reaktion der Magierschaft dagegen ist für mich logisch und plausibel. Nachdem Hel so vertraut mit Mercurin beobachtet worden ist, wäre die einzige Schlussfolgerung, dass sie mit den Dämonen im Bunde steht. Aber natürlich ist das völliger Quatsch. Dennoch wird sie noch während der Reise der Kriegsflotte in das Alte Reich gefangen genommen, aber kurz darauf von Mercurin gerettet. Dann entfernt sich die Handlung und der Funke der Geschichte wieder von mir. Die Gefühle zwischen Mercurin und Hel werden gut und einfühlsam beschrieben, aber man kommt eben nicht um den Gedanken drumherum, dass diese Liebesgeschichte total falsch ist. Sie kommt so plötzlich und unwirklich zustande, dass sie einfach nur unglaubwürdig wirkt.
Jedoch kann ich der Geschichte zugute halten, dass es für jedes Geheimnis, welches im Laufe entstanden ist, eine Auflösung gibt. Dies ist auch manchmal bei sehr guten Büchern nicht der Fall. Und die Spannung wird immer wieder aufgenommen, auch wenn es zwischendurch Kapitel und Szenen gibt, die doch eher zum Abbrechen des Buches verleiten. Der Showdown am Ende hat mir sehr gut gefallen, weil er realistisch und überraschend ist.

Insgesamt hat mir Magierlicht besser gefallen als sein Vorgänger. Der Druck, dass die Geschichte mit diesem Band enden muss, hat die Handlung und Spannung vorangetrieben. Dennoch gibt es ganze Kapitel, die sich mit unverständlichen und ausschweifenden Szenarien beschäftigen und auch die Liebesgeschichte zwischen Mercurin und Hel war für mich zwar schön anzusehen, aber auch sehr unglaubwürdig.

Die Sturmjäger von Aradon - Magierlicht glänzt mit einer weitaus spannenderen Handlung wie man sie in Band eins nicht vermutet hätte. Die Liebesbeziehung wirkt sehr aufgesetzt, aber die Reaktionen der Magierschaft auf Krieg und Feindlichkeit sind absolut authentisch und sogar teilweise analog zu unserer wirklichen Welt, wie ich behaupten würde.

3 Marshmallows

Dienstag, 17. September 2013

[Review] Adara und der Eisdrache (George R. R. Martin)

Titel: Adara und der Eisdrache
Autor: George R. R. Martin
Kurzgeschichte
Verlag: cbj
Seiten: 125
Genre: Fantasy
Preis: 5,95€

HIER bestellen!


Klappentext:
Adara wusste nicht mehr, wann sie ihn zum ersten Mal gesehen hatte. Ihr schien, dass er schon immer ein Teil ihres Lebens gewesen war, ein Traum im tiefsten Winter, der auf durchscheinenden blauen Flügeln über den kalten Himmel schwebte. Eisdrachen waren selten, selbst in jeden Zeiten...


_____________________________________________________________________________________________

Von allen Jahreszeiten mochte Adara den Winter am liebsten, denn wenn es kalt wurde, kam der Eisdrache.

Normalerweise bin ich nicht so der Typ für Kurzgeschichten. Zwar brauche ich auch nicht regelmäßig die dicksten Schinken, die die Buchwelt zu bieten hat, aber etwas ausführlicher sollte es doch dann schon sein. Allerdings habe ich gerade jetzt festgestellt, wie leicht und schön es sich anfühlt, eine wunderbare Geschichte innerhalb von einer Stunde lesen zu können. Man muss sich keine wichtigen Details oder Weltgeschichten merken oder welche Charaktere wie zueinanderstehen. Man muss sich einfach hineinfallen lassen. Es ist fast wie eine kleine Gute-Nacht-Geschichte mit etwas Spannung und Fantasie. Besonders hat mir die Gestaltung im Buch gefallen mit all den handgefertigten Zeichnungen.

Das Cover ist wirklich unglaublich schön. Ich liebe sowieso Blau in all ihren Varianten und natürlich passt sie perfekt zu einem Eisdrachen. Ein Wesen, welches wir als solches nicht kennen und welches auch unter normalen Fantasieliebhabern nicht allzu bekannt ist. Dann doch eher die "normalen" Drachen. Der Titel erinnert mich an so manches Kinder- und Jugendbuch. Es gibt einen wichtigen Teil der Geschichte preis, aber man muss sich voll uns ganz auf die Geschichte einlassen, weil man nicht weiß, was genau einen erwartet.

Adara wohnt mit ihrem Vater und ihren Geschwistern Teri und Geoff in einem kleinen Dorf. Ihre Mutter ist bei ihrer Geburt gestorben und ihr Vater gibt ihr die Schuld daran. Zwar liebt er sie sehr, kann es aber nicht so zeigen. Adara, die nie wirklich mit Gleichaltrigen zurechtkam, liebt den Winter. Nicht nur, weil sie ein Wintermädchen ist, sondern weil sie dann endlich wieder ihren Eisdrachen wiedersieht. Sie kann auf ihm reiten und sehnt sich das ganze Jahr danach.

Da Adara im kältesten Winter seit vielen, vielen Jahren zur Welt kam und ihre Mutter bei der Geburt starb, halten sich die meisten von ihr fern. Sie ist ein Wintermädchen mit blasser Haut und blauen Augen. Adara liebt den Winter und baut stundenlang große Burgen aus Schnee und lässt Eisdechsen darin wohnen. Bei allen anderen würden diese empfindlichen Geschöpfe durch die Körperwärme sterben. Aber nicht bei Adara. Deshalb kann sie auch den Eisdrachen, der von allen im Dorf gefürchtet ist, berühren und sogar auf ihm reiten. Es ist eine innige Freundschaft, die keine Worte braucht. Sie sind füreinander da und brauchen niemand anderen als sich. Das ist eine wirklich schöne Botschaft, besonders für junge Leser. Man muss sich nicht immer anpassen, damit man Freunde findet. Man muss einfach man selbst sein und es wird jemand kommen, der einen so akzeptiert und liebt, wie man ist.
Und schon bald zeigt sich, wie sehr sie einander vertrauen und brauchen, denn der Krieg scheint verloren und die Feinde kommen mir ihren Feuerdrachen ins Dorf, um alles zu zerstören. Und Adara's Eisdrache nimmt alles in Kauf, um sie zu beschützen...

Adara und der Eisdrache ist eine sehr berührende Geschichte zweier ungleicher Freunde, die immer füreinander da sind. Trotz der wenigen Seiten schafft es George R. R. Martin, eine fantastische Welt und tolle Charaktere zu erschaffen, die uns noch nach dem Lesen im Gedächtnis bleiben.

5 Marshmallows


Sonntag, 15. September 2013

[Rezension] Die Sturmjäger von Aradon 01. Feenlicht (Jenny-Mai Nuyen)

Titel: Die Sturmjäger von Aradon 01. Feenlicht
Autorin: Jenny-Mai Nuyen
Band 1 der Dilogie
Verlag: cbt
Seiten: 464
Genre: Fantasy
Preis: 18,99€ (Hardcover)
         13,00€ (Broschiert)

HIER bestellen!
(Anscheinend nur noch broschiert oder als Taschenbuch erhältlich!)
  
Klappentext: 
Als die junge Sturmjägerin Hel ausgesandt wird, um vier Dämonen zu finden, steht alles auf dem Spiel: die Zukunft der Magie sowie der Frieden zwischen den Zwergen, Isen und Menschen. Doch dann rettet ihr einer der Dämonen das Leben und stellt sie vor eine schreckliche Entscheidung: ihren Feind zu hassen oder zu lieben.
_____________________________________________________________________________________________ 
 Drei Meilen westlich von Har'punaptra, der Hauptstadt der Zwerge und des Handels, trafen sich Sturmjäger und Trollhändler zu einem nicht ganz legalen Geschäft in den Gebirgen der Wüste.

Jenny-Mai Nuyen entführt uns in eine fremde, bezaubernde Welt, die nicht unbedingt so anders ist als unsere eigene. Langsam aber sicher versinkt das Lebendige Land im Chaos, weil die lebenswichtigen Ressourcen ausgehen und ausgerechnet die Kleingehaltenen und Unterdrückten nun einen Aufstand planen.

Das Cover gefällt mir unglaublich gut! Anhand des Titels könnte man das Wesen darauf für eine Fee halten. Die goldenen Schriftzüge verleihen dem Buch etwas Edles und Besonderes. Schade ist es daher, dass das Cover rein gar nichts mit der Geschichte im Inneren zu tun hat.
Der Titel dagegen passt schon besser, wobei das Augenmerk nicht auf das Feenlicht gerichtet ist. Es ist eher eine wichtige Komponente in einem großen Puzzle.

Hel ist eine Sturmjägerin. Und noch dazu eine besondere. Auf einem Auge ist sie blind, aber nur für das Ersichtliche. Mit ihrer zweiten Sicht kann sie Leben sehen - Lirium, die Magie und das wichtigste Gut für das Leben der Menschen, Zwerge und Magier. Eines Tages jedoch stürzt ihr Schiff ab und all ihre Freunde sterben. Nur sie überlebt. Sie wurde gerettet von Mercurin, einem geheimnisvollen Fremden, der von weit her zu kommen scheint. Er begleitet sie bis nach Aradon zu der Magierschaft, damit Hel von dem schweren Unglück berichten kann. Ab Aradon beginnt eine spannende Reise, denn es ist nicht klar, ob die Angriffe von den gehassten Isen ausgehen oder von einem mächtigen Dämon.
Hel, andere Sturmjäger, ein Spion, eine Attentäterin und ein mächtiger Magier machen sich auf die Suche nach der Wahrheit und begegnen dabei vielen Gefahren...

Zunächst muss ich leider sagen, dass der Klappentext viel zu viel vom Inhalt preisgibt. Erst ab der Mitte des Buches kommt der Gedanke an Dämonen überhaupt ins Spiel. Schade finde ich auch, dass das schöne Cover überhaupt nichts mit der Geschichte zutun hat und man etwas ganz anderes erwartet.
Zu Beginn hatte ich mir unter den Sturmjägern etwas völlig anderes vorgestellt. Aber ich habe mich auf die Geschichte eingelassen. Die Tätigkeit der Sturmjäger hat man sich wörtlich vorzustellen: Das ganze Lebendige Land ist von Lirium, einer besonderen Magie durchzogen. Sie ist das wichtigste Gut der Lebenden. Sturmjäger reisen auf ihren fliegenden Schiffen umher und sammeln das Lirium, um das Leben weiterzuerhalten. Leider wurde nicht ein einziges Mal von einer solchen Sturmjagd berichtet, was ich sehr schade finde. Dadurch hat man überhaupt keine Vorstellung davon, die der Liriumsturm tatsächlich eingesammelt wird.
Da das Lebendige Land den lebenden Wesen gefährlich werden kann, sollte jeder ein Feenlicht bei sich tragen, welches Schutz bietet. Große Angst allerdings herrscht auch vor dem toten Land, welche überhaupt kein Lirium mehr beherbergt. Dieser Aspekt hat mir sehr gut gefallen, da die Autorin damit auf die aktuelle Lage unserer Welt hinweist: Wir nehmen immer nur die Ressouren der Welt, ohne etwas zurückzugeben und irgendwann ist nichts mehr da.

Über Hel als solches erfährt man kaum etwas. Man weiß, dass sie als kleines Mädchen vom Kapitän eines Sturmjägerschiffes von Zwergen gekauft und eine der wichtigsten Personen geworden ist, da sie mit ihrer zweiten Sicht Lirium sehen kann. Allerdings habe ich mich sehr schwer damit getan, ihre Charakterzüge zu lesen. Und nicht nur bei ihr. Natürlich kann man ungefähr abschätzen, wie sich die Charaktere zueinander verhalten, aber richtig einschätzen kann man kaum jemanden von ihnen. Dazu werden sie zu wenig beschrieben. Man erfährt fast nichts aus ihrer Vergangenheit und die Dialoge sind dabei auch nicht sehr aufschlussreich.
Diese Art des Schreibens der Autorin zieht sich durch das gesamte Buch und mag dem ein oder anderen gefallen, aber ich konnte mich damit überhaupt nicht anfreunden. Die erfundene Welt finde ich sehr gut, allerdings schafft es die Autorin nicht, den Funken Magie durch die Seiten zum Leser zu bringen.

Leider leidet die Handlung sehr darunter. Gegen Ende des Buches verbinden sich einige Bruchstücke miteinander, allerdings ist das Rätseln davor kein Spaß. Man fragt sich bei mehreren Absätzen und Kapiteln, ob diese nur Lückenfüller gewesen sind, weil sie überhaupt nicht in die Handlung zu passen scheinen oder generell keinen Sinn im Kontext ergeben. Jeder mag seinen eigenen Schreibstil haben und das ist auch gut so, aber viele Metaphern waren mir dann doch zu fremd und abstrakt, sodass sie den Lesefluss enorm unterbrochen haben und man sich teilweise fragt, worum es gerade überhaupt geht. Wegen diesen seltsamen Beschreibungen ist es vermutlich auch schwer, die Charaktere einzuschätzen.
Die Karte zu Beginn des Buches hat mir sehr gut gefallen. Man konnte immer nachvollziehen, wo sich die Handlung gerade abspielt und hat einen Überblick über das Land. Allerdings gibt es weiterlaufend von mir einen weiteren Kritikpunkt dazu. So schön die Reise durch das Land auch ist und man viele Facetten kennenlernt, das ganze wirkt nur wie eine Aneinanderreihung von Städten und Gebieten, sodass der Leser möglichst jede Ecke des ganzen Landes besucht hat.
Das finde ich sehr schade. Immerhin gibt es noch einen zweiten Teil, in welchem man noch andere Ort hätte besuchen können. Aber man hat schon in diesem einen Buch jeden Fleck de Landes kennengelernt, aber nur auf eine oberflächliche Art und Weise. Die Handlung gerät daher oft ins Stocken und Wanken. Denn die Reise durch Wüsten und Wälder besteht auch fast nur aus Rasten, Schlafen und Essen. Natürlich, was soll man während des anstregenden Marsches auch sonst tun? Aber da ja dauerhaft gereist wird, ist das doch schon sehr langweilig. Die zwischenzeitlichen Spannungsmomente wie zum Beispiel Angriffe oder Enthüllungen sind dann nur eine willkommene Abwechslung, aber nicht unbedingt ein Überraschungsmoment. Man freut sich einfach nur, dass mal etwas Spannendes passiert, egal was.

Ohne zuvor zu wissen, dass sich vieles in der Reise wiederholt und langgezogen wird, wurmte mich schon die erste Reise, nachdem Hel's Schiff abgestürzt ist. Ein unbekannter und mysteriöser Junge hat sie gerettet und bringt sie sicher nach Aradon zur Magierschaft. Leider jedoch steigt sein Grad des Mysteriösen ins Unendliche und man erfährt erst seeehr viel später, wie überhaupt sein Name ist. Deshalb konnte ich mich mit ihm überhaupt nicht anfreunden, da man rein gar nichts über ihn weiß. Nur, dass er einen langen Umhang trägt und morgens Gebete spricht.
Als dann schließlich etwas Pfeffer in die Geschichte kommt und vom einem Dämon gesprochen wird, der ganze Dörfer und Sturmjägerschiffe zerstört, ist der eigentlich auch sofort wieder verschwunden, da es einfach total vorhersehbar ist, wer hier seine magischen Finger im Spiel hat. Diese Ahnung wird am Ende natürlich auch bestätigt, aber immerhin kommt noch ein kleiner Überraschungsmoment, da es noch einen Zusatz gibt, der die Geschichte vorantreibt und somit den Übergang zu Band zwei schafft.

Die Welt, die Jenny-Mai Nuyen entworfen hat, gefällt mir sehr gut. Dennoch ist sehr schade, dass sie das Potenzial nicht ausschöpft, sondern alles auf einmal auf wenige Seiten packen will, sodass Handlung und Charaktere, sowie der Lesefluss erheblich darunter leiden. Alle Handlungen, auch wenn man natürlich weiß, dass sie zusammengehören, scheinen nur einzelne Bruchstücke zu sein, die rein gar nichts miteinander verbindet. Man hätte theoretisch auch bei jedem Ortswechsel neue Charaktere verwenden können, dann wäre nicht klar, dass dies alles ein zusammenhängender Roman ist.

Die Sturmjäger von Aradon - Feenlicht verspricht vom Klappentext her eine spannende Geschichte, in der sich ein Mädchen für ihre Liebe oder das Richtige entscheiden muss. Weder die Entscheidung noch die Liebe kommen im Roman vor und die Handlungen sind durch zu viele Ortswechsel und zu wenig Dialoge und Erklärungen beeinträchtigt, sodass ich keinen großen Lesespaß hatte und sogar etwas erleichtert war, als ich die letzte Seite erreicht hatte.

2 Marshmallows


Samstag, 14. September 2013

#1 meiner DVD-Wunschliste

Bestimmt habt ihr es schon mitbekommen, weil ich öfters in den Facebook-Gruppen nachgefragt habe. Bis dato bin ich noch nicht fündig geworden und deshalb habe ich eine neue Nummer 1 auf meiner DVD-Wunschliste, die sofort gekauft wird, sobald sie erscheint. Und dies ist der Fall am

♥ 28.02.2014 ♥

Jap, ich kann selbst nicht glauben, dass es noch fast fünf Monate sind. Aber ich habe es mir ja selbst so ausgesucht ,) Achja, worum geht es überhaupt? ^-^
Um den Film, über den momentan alle reden. Über den Film, dessen zugrundeliegende Buchreihe ich erst jüngst gelesen habe. Um den Film, auf den ich total heiß bin. Um den Film, von dem ich glaube, dass er besser als das Buch sein könnte.


Ich höre schon die Kommentare: "Wenn du heiß darauf bist, warum guckst du ihn nicht einfach?!"
Wisst ihr... Ich habe da ein ganz GEWALTIGES Sprachproblem! Schon beim ersten Ansehen des deutschen Trailers habe ich fast einen Würgereiz bekommen. Dass ich mir das nicht den ganzen Film antun möchte, ich hoffentlich verständlich. Zudem habe ich die Buchreihe auf Englisch gelesen und möchte das ganze Fachchargon gerne auch im Film wiederfinden. Meine Suche nach einem Kino, welches den Film in der Originalversion anbietet, war niederschmetternd. Das Ergebnis der Suche: KEIN EINZIGES KINO im Umkreis von einer Stunde Fahrtzeit bietet den Film auf Englisch an! Deshalb möchte ich gerne auf die DVD warten.

Es gibt aber noch einen weiteren Grund, warum ich ihn mir nicht einfach auf Deutsch ansehe... Sicher kennt ihr Die Tribute von Panem. Von Anfang an habe ich nicht einen einzigen Clip auf deutsch gesehen und es absolut niemals bereut! Als ich den Film dann vor ein paar Wochen mit meiner Mutter das erste Mal auf deutsch gesehen habe, war ich wirklich schockiert. Mich haben kaum Emotionen berührt, weil die Synchronstimmen alles kaputt gemacht haben - besonders Rue's Sterbeszene, in der diese fast schon sachlich sagt, dass Katniss gewinnen muss. Glücklicherweise kannte ich den Film zuvor auf englisch.
Was ich damit eigentlich sagen will... Ich habe Angst, dass die Synchronisation mir den Film total kaputt macht, da ich ihn ja das erste Mal sehe und kaum Emotionen bei mir ankommen.
Aber sollten die anderen Bände auch verfilmt werden, wird es den Film bei einem Riesenerfolg in Zukunft sicher überall auf englisch geben. Das war bei Harry Potter, Twilight und Die Tribute der Panem auch der Fall.

Laaaaaaange Rede, kurzer Sinn. Wenn ihr den Film auf DVD bestellen möchtet, könnt ihr das HIER tun! :)


Und ich habe mich absolut und mit jeder Faser meines Körpers in den Soundtrack von Demi Lovato verliebt. Den höre ich aktuell rauf und runter :)  ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥



Montag, 9. September 2013

Ich tue es. Ich tue es wirklich.

Ich erwähne ja wirklich oft genug, dass ich lieber bei normalen, mit der Hand greifbaren Büchern bleiben möchte, anstatt in einem Bildschirm zu lesen. Aber E-Books werden immer mehr zum Trend und auch Neuautoren bringen aus Kostengründen oft nur E-Books heraus. Vor ein paar Wochen habe ich mich dann doch mal umgesehen und mir Meinungen durchgelesen. Vielleicht habt ihr das auch auf Facebook mitbekommen. Ich möchte auf keinen Fall zum regulären Lesen auf einen E-Reader umsteigen, dazu liebe ich Bücher einfach zu sehr. Aber kostenlose E-Books reizen mich dann doch ;) Und bestimmt kennt ihr auch diese "Zwischengeschichten" bei Buchreihen, die etwas mehr über Charaktere oder Vorgeschichten aufzeigen. Und wegen diesen beiden Punkten möchte ich mir nun doch einen E-Reader zulegen.

Die günstigste Variante ist zurzeit der Kindle Reader von Amazon. Aktuell gibt es sogar ein ziemlich großzügiges Angebot von Amazon: 20€ Ersparnis!
Da der Monat aber erst begonnen hat und ich nicht gleich alles an Geld verpulvern möchte, habe ich mir ein Datum festgelegt, an dem ich mir den Kindle bestellen werde. Ich hoffe wirklich, dass das Angebot noch so lange gilt.
via
Es wäre wirklich super, wenn ihr mit mir gemeinsam ein Auge darauf haben könntet. Vielleicht gibt Amazon ja an, wenn das Angebot nur noch z.B. Heute gültig ist. Dann werde ich den Kauf natürlich vorziehen. Denn wenn er wieder den regulären Preis hat, werde ich es mir noch einmal überlegen und ihn mir vielleicht zum Geburtstag wünschen.

Falls ihr euch überlegt, einen E-Reader zu kaufen, dann schlagt jetzt zu!

49€ anstatt 69€!!!

Ich habe mich natürlich auch gleich nach Schutzhüllen umgesehen und war erst einmal etwas geschockt über die Preise. Da kann man sich einen halben Kindle für kaufen ^-^
Aber ich habe eine schöne Hülle gefunden, die sogar eine abnehmbare Lampe besitzt und relativ günstig ist. Und es gibt tolle Farben! :))

via
Das Kindle-Angebot findet ihr gleich auf der Startseite von Amazon.de. Wenn euch auffallen sollte, dass dort nur noch ein bestimmter Zeitraum steht (z.B. Nur noch heute oder Nur noch bis zum ...), schreibt mir doch bitte hier, auf Facebook oder unter sweetbitterness@hotmail.de. Denn dann werde ich sofort zuschlagen.
Bis dahin gilt dieses Datum zum Kauf:
☼ 21.09.2013 ☼

Wenn das nächste Gehalt in Sicht ist, lässt es sich einfach entspannter große Dinge kaufen :)
EDIT Eigentlich hätte ich es mir ja denken können. Wenn ich mir vornehme, etwas "Großes" zu kaufen, gibt es direkt vom Leben einen Tritt ans Schienbein. Deshalb wird der Kauf um mindestens eine Woche mehr verschoben, wenn mein Gehalt dann auch tatsächlich auf dem Konto ist. Hoffentlich gilt das Angebot so lange... :(

Sonntag, 8. September 2013

Die Wahrheit. Und nichts als die Wahrheit.

Heute möchte ich das ein oder andere Buch bei Ebay einstellen und das Durchwühlen der Regale hat mich auf eine Idee gebracht. Ich brauche mal harte Zahlen und Fakten und da momentan die Reihenübersicht sehr angesagt ist, bringe ich die auch noch mit ein :) Danke an Lydia und Lisa für die Inspiration!

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

Gesamtübersicht
In meinem Zimmer sind alle Bücher ziemlich verteilt und folgen keinem bestimmten Muster. Bücher, die zu einer Buchreihe gehören, stehen allerdings zusammen. Soweit das möglich ist. Insgesamt sind es vier Bücherregale bzw. Buchbretter, auf denen sich so einige tummelt, stapelt, konkurriert. Auf meinem Schminktisch neben dem Bett befindet sich meine neuste Buchreihe: The Mortal Instruments. Meine Gesamtanzahl an Büchern geträgt 179. Davon befinden sich 52 Bücher auf meinem SuB, der seit einem Jahr eigentlich auf einem Stand bleibt und nicht kleiner wird... Letztes Jahr hat mein Vater vom Abbau der Frankfurter Buchmesse einen Karton mit Büchern mitgebracht. Naja, jeder von uns kennt sicher die Ausreden: Da kam was anderes dazwischen. Da schon vor einem Jahr nicht mehr genügend Platz auf meinen Regalen war, blieben die Bücher im Karton und sind es bis heute... Sie sind nicht in meinen "regulären SuB" mit eingeflossen. Dabei handelt es sich um 22 Bücher (inklusive der vier fantastischen Hardcoverausgaben von Eragon auf Englisch, die ich allesamt noch einmal lesen möchte). Unter der gesamten Buchanzahl befinden sich 12 Bücher, die ich verkaufen bzw. vertauschen möchte. Wer Interesse hat, kann sich gerne melden :)
Unter den 179 Büchern habe ich 42, die Einzelbände sind. Unglaublich, was es für Massen an Buchreihen gibt ;)

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

Reihenübersicht
Nun kommen wir zum interessanten Teil, wie ich finde. Die meisten meiner Bücher zählen zu einer Buchreihe. Ich bin selbst gespannt, was alles dabei herauskommt. Kinderbücher, die noch hier habe, zähle ich nicht dazu. Es gibt natürlich auch die ein oder andere Buchreihe, die ich begonnen, aber nicht weitergeführt habe. Und da habe ich wahrscheinlich das passende Buch nicht mehr hier. Ich versuche mich so gut wie möglich zu erinnern.

Legende:

[] Buch gelesen
[] Buch befinden sich auf dem SuB
[ ] Bereits erschienen, noch nicht auf dem SuB
[?] Buch ist noch nicht erschienen 
×   Buchreihe abgebrochen

Die Buchreihen sind nach Reihennamen sortiert (ihr könnt aber auch einfach alles durchlesen, wer weiß, was ihr so Spannendes findet ;)) Wenn die Englische, aber nicht die Deutsche Ausgabe erschienen ist, schreibe ich es dennoch dazu.

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
A
~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
Awaken - Katie Kacvinsky
[] 01. Die Rebellion der Maddie Freeman
[ ]  02. Maddie - Der Widerstand geht weiter
[?]  ???
~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
B
~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
Bloodlines (engl.) - Richelle Mead
[] 01. Bloodlines
[] 02. The Golden Lily
[] 03. The Indigo Spell
[?]  04. The Fiery Heart (November 2013!)
[?]  05. Silver Shadows (Sommer 2014)
[?]  06. ??? (2015)

Beautiful Creatures - Margarete Stohl & Kami Garcia (engl.)
[] 01. Beautiful Creatures
[] 02. Beautiful Darkness
[ ]  03. Beautiful Chaos
[ ]  04. Beautiful Redemption

Biss-Saga - Stephenie Meyer
[] 01. Biss zum Morgengrauen
[] 02. Biss zur Mittagsstunde
[] 03. Biss zum Abendrot
[] 04. Biss zum Ende der Nacht

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
D
~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
Die Tribute von Panem - Suzanne Collins
[] 01. Tödliche Spiele
[] 02. Gefährliche Liebe
[] 03. Flammender Zorn

Die Sturmjäger von Aradon - Jenny-Mai Nuyen
[aktuelle Lektüre] 01. Feenlicht
[] 02. Magierlicht

Dark Canopy - Jennifer Benkau
[] 01. Dark Canopy
[] 02. Dark Destiny

Die Drachen der Tinkerfarm - Tad Williams & Deborah Beal
[] 01. Die Drachen der Tinkerfarm
[ ]  02. Die Geheimnisse der Tinkerfarm
[?]  ???
[?]  ???
[?]  ???

Delirium - Lauren Oliver ×
[] 01. Delirium
[] 02. Pandemonium ×
[ ]  03. Requiem

Die Chroniken von Narnia - C.S. Lewis
[] 01. Das Wunder von Narnia
[] 02. Der König von Narnia
[] 03. Der Ritt nach Narnia
[] 04. Prinz Kaspian von Narnia
[] 05. Die Reise auf der Morgenröte
[] 06. Der Silberne Sessel
[] 07. Der letzte Kampf

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
E
~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
Eragon - Christopher Paolini (engl.)
[] 01. Eragon
[] 02. Eldest
[] 03. Brisingr
[] 04. Inheritance

Earth Girl - Janet Edwards
[] 01. Earth Girl - Die Prüfung
[ ]  02. Earth Girl - Die Begegnung
[?]  ??? (Sommer 2014)

Embrace - Jessica Shirvington
[] 01. Erwacht
[ ]  02. Verlockt
[ ]  03. Gebannt
[ ]  04. Entbrannt
[?]  05. Empower (engl.)

Edelstein-Trilogie - Kerstin Gier
[] 01. Rubinrot
[] 02. Saphirblau
[] 03. Smaragdgrün

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
F
~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
Firelight - Sophie Jordan
[] 01. Brennender Kuss
[] 02. Flammende Träne
[?]  03. Leuchtendes Herz (November 2013!)

Fire and Thorns - Rae Carson
[] 01. Der Feuerstein
[?]  02. Die Feuerkrone (Januar 2014)
[ ]  03. The Bitter Kingdom

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
G
~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
Goddess Test - Aimée Carter
[] 01. Das göttliche Mädchen
[] 02. Die unsterbliche Braut
[ ]  03. The Goddess Inheritance

Godspeed - Beth Ravis
[] 01. Die Reise beginnt
[ ]  02. Die Suche
[ ]  03. Die Ankunft

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
H
~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
Hourglass - Myra McEntire
[] 01. Die Stunde der Zeitreisenden
[ ]   02. Die Versuchung der Zeit
[ ]   03. Infinityglass (engl.)

His Dark Materials - Philip Pullman
[] 01. Der Goldene Kompass
[ ]  02. Das Magische Messer
[ ]  03. Das Bernstein-Teleskop

Harry Potter - Joanne K. Rowling
[] 01. Harry Potter und der Stein der Weisen
[] 02. Harry Potter und die Kammer des Schreckens
[] 03. Harry Potter und der Gefangene von Azkaban
[] 04. Harry Potter und der Feuerkelch
[] 05. Harry Potter und der Orden des Phönix
[] 06. Harry Potter und der Halbblutprinz
[] 07. Harry Potter und die Heilgtümer des Todes

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
L
~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
Laura - Peter Freund
[] 01. Laura und das Geheimnis von Aventerra
[] 02. Laura und das Siegel der Sieben Monde
[] 03. Laura und das Orakel der Silbernen Sphinx
[] 04. Laura und der Fluch der Drachenkönige
[] 05. Laura und der Ring der Feuerschlange
[] 06. Laura und das Labyrinth des Lichts
[] 07. Laura und der Kuss des schwarzen Dämons

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
M
~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
Miss Emergency - Antonia Rothe-Liermann
[] 01. Hilfe, ich bin Arzt!
[ ]  02. Diagnose Herzklopfen
[ ]  03. Liebe auf Rezept
[ ]  04. Operation Glücksstern
[?]  05. Überosis Schmetterlinge (Oktober 2013)

Mysteria - Peter Freund
[] 01. Das Tor des Feuers
[ ]  02. Ayani, die Tochter des Falken
[ ]  03. Sinkkálion, das Schwert des Schicksals

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
N
~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
Nemesis - Wolfgang Hohlbein ×
[] 01. Die Zeit vor Mitternacht
[ ]  02. Geisterstunde
[ ]  03. Alptraumzeit
[ ]  04. In dunkelster Nacht
[ ]  05. Die Stunde des Wolfs
[ ]  06. Morgengrauen

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
P
~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
Passage - Justin Cronin
[] 01. Der Übergang
[ ]  02. Die Zwölf
[?]  03. The City of Mirrors (Mai 2014 engl.)

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
S
~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
School for Good and Evil - Soman Chainani (engl.)
[] 01. School for Good and Evil
[?] 02. A World Without Princes (2014)
[?] ???

Serafina - Rachel Hartman
[] 01. Das Königreich der Drachen
[ ]  02. Shadowscale
[?]  ???

Sturz in die Zeit - Julie Cross
[] 01. Sturz in die Zeit
[ ] 02. Feinde der Zeit
[?] 03. Timestorm (Januar 2014 engl.)

Schattenblüte - Nora Melling
[] 01. Die Verborgenen
[ ] 02. Die Wächter
[?] 03. Die Erwählten (1. Oktober 2013!)

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
T
~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ 
The Hybrid Chronicles - Kat Zhang
[] 01. Twin Souls - Die Verbotene
[?] 02. Once we were (Engl. 17.09.2013)
[?] ???

The Pace - Shelena Shorts
[] 01. Zeitenlos - Der Anfang
[ ]   02. The Broken Lake
[ ]   03. The Iron Quill
[ ]   04. The Hour of Dreams 

Timeless - Alexandra Monir
[] 01. Timeless
[ ]  02. Timeless - Schatten der Vergangenheit
[?]  ???

Tintenherz - Cornelia Funke
[] 01. Tintenherz
[] 02. Tintenblut
[ ]  03. Tintentod 

The Selection - Kiera Cass (engl.)
[] 01. The Selection
[] 02. The Elite
[?]  03. The One (Mai 2014)

The Infernal Devices - Cassandra Clare
[] 01. Clockwork Angel
[ ] 02. Clockwork Prince
[ ] 03. Clockwork Princess

Tagebuch eines Vampirs - Lisa J. Smith
[] 01. Im Zwielicht
[] 02. Bei Dämmerung
[] 03. In der Dunkelheit
[] 04. In der Schattenwelt
[] 05. Rückkehr bei Nacht
[] 06. Seelen der Finsternis
[] 07. Schwarze Mitternacht
[ ] 08. Jagd im Abendrot
[ ] 09. Jagd im Mondlicht
[ ] 10. Jagd im Morgengrauen    

Trylle - Amanda Hocking
[] 01. Switched
[ ]  02. Torn
[ ]  03. Ascend 

The Mortal Instruments - Cassandra Clare
[] 01. City of Bones
[] 02. City of Ashes
[] 03. City of Glass
[] 04. City of Fallen Angels
[] 05. City of Lost Souls
[?]  06. City of Heavenly Fire (Mai 2014!)

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
U
~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ 
Under the Never Sky - Veronica Rossi (engl.)
[] 01. Under the Never Sky
[ ] 02. Through the Ever Night
[?] 03. Into the Still Blue (Januar 2014)

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
V
~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
Vampire Academy (Richelle Mead)
[] 01. Blutsschwestern
[] 02. Blaues Blut
[] 03. Schattenträume
[] 04. Blutschwur
[] 05. Spiritbound (engl.)
[] 06. Last Sacrifice (engl.)


Vampire Academy (Graphic Novel) (engl.) - Richelle Mead & Emma Vieceli
[] 01. Vampire Academy
[] 02. Frostbite
[?]  03. Shadow Kiss
[?]  04. Blood Promise
[?]  05. Spirit Bound
[?]  06. Last Sacrifice

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
W
~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ 
Wolf Shadow - Eileen Wilks
[] 01. Verlockende Gefahr
[] 02. Magische Versuchung
[] 03. Dunkles Verlangen
[ ]  04. Finstere Begierde
[ ]  05. Tödliche Versprechen
[ ]  06. Blutmagie
[ ]  07. Verbotene Pfade
[ ]  08. Tödliche Zauber
[ ]  09. Unsterbliche Bande     

Wake - Lisa McMann ×
[] 01. Wake 
[ ]  02. Dream
[ ]  03. Sleep

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
Und das Fazit der Geschicht'? Ernüchternd! Ich habe insgesamt 44 Buchreihen, davon bisher nur 6 beendet und 3 abgebrochen. Da wartet noch eine Menge Arbeit auf mich. Aber auch eine Menge Lesespaß ♥
Manche Reihen konnte ich bisher natürlich noch nicht beenden, weil noch nicht alle Bände erschienen sind, aber das sind nicht die meisten^^

Samstag, 7. September 2013

[Rezension] The Mortal Instruments #5 City of Lost Souls (Cassandra Clare)

Titel: City of Lost Souls
Autorin: Cassandra Clare
Band 5 der The Mortal Instruments Reihe
Verlag: Walker Books
Seiten: 543
Genre: Fantasy/Romance
Preis: 7,00€

HIER bestellen! 
 
ACHTUNG! Dies ist Band 5 der The Mortal Instruments-Reihe und meine Rezension enthält Spoiler zu Band 1, 2, 3 und 4!

Lest hier meine Rezension zu City of Bones!
Lest hier meine Rezension zu City of Ashes!
Lest hier meine Rezension zu City of Glass!
Lest hier meine Rezension zu City of Fallen Angels!



Klappentext:
Jace is now a servant of evil, bound for all eternity to Sebastian. Only a small band of Shadowhunters believe he can be saved. To do this they must defy the Clave. And the must act without Clary. For Clary is playing a dangerous game uttlery alone. The price of losing is not just her own life, but Jace's soul. Clary is willing to do anything for Jace, but can she still trust him? Or is he truly lost? What price is too high to pay, even for love?
____________________________________________________________________________________________

Simon stood and stared numbly at the front door of his house.
 
Mit einem gewaltigen Kracher ließ Cassandra Clare City of Fallen Angels enden und obwohl man wieder Hoffnung schöpfte, wurde diese in einem einzigen Augenblick der Unachtsamkeit zunichte gemacht. Sebastian, Valentine's Sohn und Clary's Bruder weilt wieder unter den Lebenden und will sein Werk zuende führen. Und ausgerechnet Jace ist ein wichtiges Puzzleteil in seinem grausamen Plan...

Das Cover ist wirklich wunderschön! Es zeigt Jace und Clary und das sogar den Beschreibungen im Buch treu. Die leuchtenden Runen passen perfekt zu den beiden, sie sind eben durch und durch Schattenjäger. Allein das altbekannte, nervige Zitat von Stephenie Meyer prankt wieder einmal mitten auf den Charakteren...
Der Titel passt diesmal besser als zu Band vier. Obwohl es nicht um eine Stadt geht, findet man die verlorenen Seelen wieder. Zumindest geht es um dieses Thema, denn Jace scheint seine Seele an Sebastian zu verlieren.

Da Jace nicht mehr von den Schwüren des Schutzes umfangen ist, war es ein leichtes für Sebastian, ihn mit Lilith's Kraft und Blut an sich zu binden. Der Clave versucht natürlich alles, um Sebastian zu finden und ihn zu töten. Allerdings nehmen sie dabei keinerlei Rücksicht auf Jace, der durch eine böse Verbindung alles erleidet, was mit Sebastian passiert.
Clary, Isabelle, Simon, Alec und Magnus suchen derweil nach einem anderen Ausweg, Sebastian zu erledigen, ohne Jace mit hineinzuziehen. Allerdings scheitern ihre Versuche und Clary kapselt sich immer mehr ab. Sie entschließt sich zu einem eigenen Plan: Sie schließt sich Sebastian und Jace an um ihre Pläne zu erfahren, während die anderen unter Zeitdruck eine himmlische Waffe finden wollen, die den einen tötet, den anderen aber am Leben lässt...

Die Tatsache, dass Jace nun an Sebastian gebunden ist, war schon schlimm genug. Aber dass sie sogar körperlich so verbunden sind, dass die Verletzungen des Einen auch auf den Anderen übergehen, ist ein fantastischer Schachzug von Cassandra Clare, mit welchem sie die Ausgangssituation für City of Lost Souls erzeugt. Allein diese Tatsache treibt die Geschichte voran. Denn obwohl alle dasselbe Ziel haben - Sebastian wieder in die Hölle zu schicken - können sich nicht alle dazu durchringen, für dieses Ziel auch Jace zu opfern. Dies ist natürlich absolut verständlich. Und genau das ist der Knackpunkt des Buches: Wie weit würde man gehen und was würde man opfern, um die Person, die man liebt, zu retten? Ist es wirklich in Ordnung, wenn man einen Krieg riskiert, bei dem die meisten Menschen sterben würden, nur um den Freund vor dem Tode zu bewahren?

Diesmal schafft es Cassandra Clare besser, die Probleme und Beziehungen der einzelnen Charakter mit der großen, gemeinsamen Handlungen zu vereinbaren. Denn nun sitzen unsere inzwischen gut bekannten Helden in einem Boot zusammen und die Spannung spitzt sich immer weiter zu. Die Ausweglosigkeit, die zu Beginn herrscht, ist fast mit Händen greifbar und möchte jeden umarmen und trösten. Aber natürlich sprechen wir hier von furchtlosen Schattenjägern und guten Freunden und somit es nicht verwunderlich, dass sie alles daransetzen, ihren Freund und Bruder zu retten. Dabei lassen sie sich sogar auf einen Handel mit der Königin der Feen ein, was sich als keine gute Idee herausstellt. Als Clary im Institut nach den Ringen sucht, die die Königin der Feen verlangt, laufen ihr Sebastian und Jace über den Weg. Diese Begegnung löst etwas ihn ihr aus. Nicht nur den Drang, einem eigenen Plan zu folgen, sondern auch eine Trübseligkeit. Denn Jace ist nicht mehr ihr Jace.

Als Clary sich den beiden anschließt und die einzige Verbindung zu ihren Freunden der Ring ist, mit dem sie über Gedanken kommunizieren kann, lernt man nicht nur etwas über Sebastian's teuflische Pläne. Man lernt Sebastian besser kennen und auch den neuen Jace. Ihre veränderten Charaktereigenschaften sind auf ihre Verbindung zurückzuführen und es gibt immer wieder Situationen, in denen man überrascht wird. Jace ist immer noch total in Clary verliebt und kümmert sich um sie. Allerdings hat man ihn in den vorherigen Büchern so gut kennengelernt, dass man genau merkt, dass er nicht er selbst ist. Gegenüber Sebastian ist er sehr unterwürfig und glaubt alles, was er tue, sei richtig. Er gibt niemals Widerworte und fügt sich allem. Außerdem drängt er sich Clary in einer Art und Weise auf, wie er es zuvor niemals gemacht hätte, auch wenn er bei ihrer Ablehnung aufhört.

Sebastian dagegen fällt, so seltsam das auch klingt, viel positiver auf, als wir ihn in Idris kennengelernt haben. Er war durch und durch böse, hätte alles in Kauf genommen, um seine Ziele zu erreichen. Diese sind ihm nun auch sehr wichtig, aber die Art und Weise wie er sich verhält ist beinahe schon unheimlich. Er will unbedingt, dass Clary ihn als Bruder akzeptiert und an seiner Seite kämpft. Er nimmt sie vor Dämonen und Vampiren, mit denen er verhandelt, als seine Schwester in Schutz, damit ihr nichts passiert. Er ist sogar ziemlich nett zu ihr, obwohl wir das nicht so wahrnehmen wollen. Immerhin hat er Max getötet und möchte die Welt zum Schlechteren verändern. Wenn auch anders als sein Vater. Er wünscht sich Anerkennung und Dankbarkeit von den Menschen, die die Schattenjäger seit Jahrhunderten beschützen. Aber dazu möchte er eine neue Rasse von Schattenjägern erschaffen, die von Dämonen und nicht von Engeln abstammen.
Clary's Abneigung gegen ihn ist absolut verständlich, aber in der ein oder anderen Situation sind sie wie normale Geschwister und das ist das Unglaubliche daran. Sie können niemals Geschwister sein, auch wenn sie es durch ihr Blut bleiben. Ihre Ideale sind völlig verschieden und als Sebastian das merkt, wird er wieder ganz anders. Und diese zweite Veränderung, gepaart mit seiner Nettigkeit sind absolut unheimlich und erschreckend.
 
Die anderen Charaktere kommen natürlich auch nicht zu kurz. Doch die kurze Freude, die alle am Ende von City of Fallen Angels für sich inne hatten, währt nicht lange. Bei Simon und Isabelle ist es glasklar, dass sie sich lieben und zusammengehören, aber sie wollen es sich selbst nicht eingestehen - oder dem anderen. Vielleicht liegt es auch daran, dass sie glauben, ihre Zugehörigkeit hindere sie daran, ein Paar zu sein. Ich würde mich jedenfalls sehr freuen, wenn sie bald über ihren Schatten springen könnten. Sogar für ihre Freunde ist ihre Liebe zueinander offensichtlich. Aber Isabelle scheint immer noch etwas eifersüchtig darauf zu sein, wie viel Clary Simon bedeutet. Sie hat Angst, ihn an Clary zu verlieren, obwohl er über sie als seine Liebe hinweg ist.
Simon wird für mich sowieso immer ein wichtigerer Part in der Buchreihe. Auch in Band fünf treibt er wieder die Handlung voran, weil er Clary mit allem, was er hat, unterstützen und beschützen will. Dazu geht er sogar Risiken ein, die sein Leben fordern könnten. Aber er ist ja auch kein normaler Vampir, sondern ein Daylighter und absolut unglaublicher Freund.

Die Spannung in City of Lost Souls ist permanent gegeben und kaum auszuhalten. Auch die Charakterentwicklung wird vorangetrieben und man kann sich als Leser daran erfreuen, wie sehr sie füreinander einstehen und alles riskieren, um einen Freund zu retten. Dabei wird aber natürlich auch klar, dass man sich entscheiden muss: Zwischen dem größeren Gemeinwohl und dem eigenen Wohl. Aber wer kann schon verlangen, dass man einen Freund und Bruder tötet, nur um ein Gemeinwohl zu wahren? Was wäre das Leben, wenn es nicht so wäre? Obwohl es ihre Pflicht ist, als Schattenjäger an das Gemeinwohl zu denken, überwiegt oft ihre Zuneigung zu Jace. Und das ist auch gut so. Denn es gibt andere Wege, die Cassandra Clare aufzeigt.

City of Lost Souls bereitet auf das große Finale der Reihe vor, ohne die Spannung zu nehmen. Ich kann mir kaum vorstellen, wie es noch besser werden könnte. Der große Kampf zwischen Schattenjägern und Sebastian steht bevor und jeder hat seine Geheimwaffen. Aber wer wird siegen? Und können Jace und Clary nach allem, was sie durchgemacht haben, endlich wieder zueinander finden und auch zusammen bleiben?

5 Marshmallows