Sonntag, 25. November 2012

[Rezension] Der Venuspakt (Jeanine Krock)

Titel: Der Venuspakt
Autorin: Jeanine Krock
Band 1 der Licht & Schatten Reihe
Verlag: Egmont Lyx
Seiten: 333
Genre: Fantasy / Romance
Sprache: Deutsch (Broschiert)
Preis: 8,95€

HIER bestellen!


Ich danke vielmals dem Egmont Lyx Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares! ♥




Als die Fee Nuriya den Blick eines Fremden spürt, ahnt sie sofort, dass ihr Leben aus den Fugen geraten wird. Kieran ist ein Vampir und tötet jeden, der es wagt, die magische Ordnung zu stören. Doch die widerspenstige Feentochter berührt sein Herz. Als sie in Lebensgefahr gerät, verstößt Kieran selbst gegen die Regeln des Venuspakts, der den Frieden zwischen Feen und Vampiren seit vielen Jahrhunderten aufrechterhält...

 "Zum Haus meiner Eltern gehörte eine wunderbare, von Rosen umrankte Terasse."

Das Cover sieht wirklich wunderschön aus. Allerdings sagt es kaum etwas über den Inhalt aus. Die Pfauenfeder kann man enfernt mit Feen assoziieren, allerdings gibt es die veschiedensten Darstellungsweisen von Feen und im Buch wird nicht genau beschrieben, dass sich die Feen mit Pfauenfedern schmücken. Aber die grünen Farben, die das Cover dominieren, weisen eindeutig auf Feen hin, da sie immer irgendwie mit der Natur zutun haben. Über die Vampire findet man keinerlei Hinweise. Deshalb war ich auch vom Klappentext so überrascht, da weder Titel noch Cover auf die dunklen Wesen der Nacht hindeuten.
Der Buchtitel passt wie die Faust aufs Auge. Zwar scheint der Venuspakt zu Beginn noch keine Rolle zu spielen, aber je weiter man liest, desto klarer wird, dass alles mit ihm zutun hat.

Vor langer, langer Zeit gehörten Feen und Vampire zum selben Volk, das für ihre Götter kämpfte. Allerdings wurde es bald machtsüchtig und der Gott El sandte seine beiden Söhne aus, um den Menschen eine Lektion zu erteilen. Sie allerdings waren auch machthungrig und bald teilte sich das Volk in Dunkelelfen und Lichtelfen. Nach vielen Kriegen entschied die Göttin der Liebe, Venus, dass die Lichtelfen ihr Reich in der Natur bekommen und ihre Magie zum Wohl der Pflanzen und Tiere einsetzen sollten. Die Dunkelelfen sollten sich nur noch von Blut ernähren, im Dunkeln leben und gegen das Böse kämpfen.

Nachdem Nuriya's Eltern gestorben sind, benutzte sie nie wieder ihre Magie und zog sich von ihren jüngeren Geschwistern Selena und Estelle zurück. Als ihre Tante aber eine Weltreise machen möchte, muss Nuriya wohl oder übel den kleinen Laden mit Selena weiterführen. Obwohl sie ihre Magie jahrelang erfolgreich tief in ihrem Innern verschlossen hat, fällt es ihr schwerer, diese zu unterdrücken. Denn Selena's Freund Erik ist ein Werwolf und schon bald machen sie die Bekanntschaft von Vampiren. Darunter ist auch der Vengador Kieran, der im Auftrag des Rates böse Dämonen jagt und hinrichtet. Sofort fühlen sich beide zueinander hingezogen, zeigen es aber nicht.
Ein nächtlicher Überfall auf Nuriya und Selena stellt Kieran vor eine folgenschwere Entscheidung und Nuriya vor ein völlig neues Leben...

Nuriya ist ein sehr symphatischer Charakter. Zunächst erscheint sie wie ein ganz normales Mädchen bis man merkt, dass sie magische Fähigkeiten hat. Sie betrauert den Tod ihrer Eltern so sehr, dass sie nicht einmal den Kontakt zu ihren Schwestern halten will. Deshalb ist sie auch ziemlich überrascht, als sie Selena nach langer Zeit wieder gegenübersteht. Sie ist viel reifer und selbstbewusster geworden. Als Nuriya aber mit immer mehr magischen Wesen konfrontiert wird, brökelt die Mauer, die sie um ihre Magie gebaut hat. Erst ist es nur ein Gefühl und bald trifft sie tatsächlich auf Kieran. Sofort fühlt sie sich zu ihm hingezogen, aber seine kühle und arrogante Art macht ihr auch Angst. 
Nach dem Überfall auf sie und Selena ist sie verständlicherweise erst einmal total verwirrt über die neue Situation und auch wütend, dass ihr niemand etwas über ihr Schicksal sagen will. Als sie es dann aber erfährt, nimmt sie es an und tut alles dafür, es zu erfüllen.

Kieran lebt ein einsames Leben, obwohl er gute Freunde hat. Er ist ein Vengador, ein extrem starker geborener Vampir, der im Auftrag des Rates Dämonen jagt. Seine Vergangenheit ist sehr traurig und man bekommt ziemliches Mitleid mit ihm. Nur geborene Vampire können Kinder zeugen und auch das nur mit Vampirinnen, die einmal Feen gewesen sind. Aber auch das ist nur möglich, wenn sie Seelengefährten sind. Und es gibt nur einen Seelengefährten. Kieran hat seine Chance vor vielen Jahren vertan und glaubt nun, dass er mit seiner Entscheidung, sich auf Nuriya einzulassen, ein großes Loch zwischen Feen und Vampire sprengen wird - und somit auch den Venuspakt aufzulöst, der den Frieden zwischen beiden Arten garantieren soll.
In seinem Inneren verbirgt sich vieles, was er nicht nach außen zeigt. Er ist ganz der Vengador, der er sein soll: kalt, mächtig, tödlich. Aber sein Inneres brökelt und er hegt starke Gefühle für Nuriya, was er aber nicht zugibt.

Donates und Angelina, zwei vampirische Freunde von Kieran, haben mir ausgesprochen gut gefallen. Sie sind Seelgefährten und Angelina wurde von Donates transformiert. Sie hat ausgeprägte Heilkräfte und eine sehr verständnisvolle Ader und ein zartes Wesen. Donates dagegen ist sehr eifersüchtig und nur bei der kleinsten Anmerkung über Angelina wird er zur Furie. Das ist an manchen Stellen wirklich witzig, da niemand die Absicht hat, Angelina für sich zu beanspruchen, Donates aber total ausrastet :)

In diesem Buch sieht man auch, dass Liebe und Loyalität über allem stehen können. Erik liebt Selena über alles und steckt immer wieder zurück, obwohl er eine große Abneigung gegen Vampire hegt. Aber um Selena zu schützen, würde er alles tun.

Die gesamte Idee, Feen und Vampire in einem Buch zu verbinden, hat mich sehr angesprochen. Es ist etwas total Neues und deshalb auch sehr spannend. Die Charaktere haben mir allesamt sehr gut gefallen - sie sind authentisch und durchleben eine Entwicklung. Je weiter man im Buch vorankommt, desto mehr Antworten bekommt man. Man lebt mit Nuriyas Qualen mit, da man zwar erfährt, was passiert, aber nicht, warum es passiert. Erst mit Nuriyas Erkenntnissen bekommen wir diese auch.
Die Beziehung zwischen Nuriya und Kieran hat mich manchmal wirklich verrückt gemacht, aber es ist auch ziemlich amüsant. Kieran will Nuriya und den Venuspakt nicht gefährden und ist ihr gegenüber kalt und arrogant, obwohl er sie sehr gern hat. Nuriya spürt seine (äußerliche) Abneigung deutlich und zeigt sich ihm gegenüber auch abweisend, was ihn im Inneren wieder fuchst - haha :))
Obwohl sich die Folgebände auch im selben Rahmen bewegen, ist das Buch eigentlich abgeschlossen. Das hat mir auch gut gefallen, da diese vielen Buchreihen manchmal ziemlich anstrengend sind ;)

Manchmal wird beschrieben, dass sich Feen oder Vampire mit Pfoten fortbewegen. Später wird erklärt, dass sich geborene Vampire in Tiere verwandeln können. Aber warum Feen mit Pfoten durch die Wälder laufen, ist mir immer noch schleierhaft.

Der Venuspakt bietet ein neues Szenario - das Aufeinandertreffen von Feen und Vampiren. Zwei Schicksale, die von Nuriya und Kieran, sind plötzlich der entscheidende Faktor, um den Venuspakt und somit auch den Frieden zu sichern. Alles fällt oder triumphiert mit ihnen. Die Liebesgeschichte ist charmant und amüsant, bietet aber viel Gefühl und Leidenschaft.

5 Marshmallows

Deine Schwester hat ihr eigenes Schicksal zu meistern. Vertraue deinen Gefühlen! (S.154)

Als du um Hilfe gerufen hast, ist er gekommen, oder? Ninsuns perlendes Lachen begleitete Nuriya in ihren tiefen Tagschlaf. (S.165)

Vielleicht geschah es in diesem Augenblick, dass der Vampir für immer sein Herz verlor. (S.169)


Neuzugang #19 = Ich lese gerade

Diese Buch interessiert mich wirklich sehr. Umso größer war meine Freude, als ich es von Blogg dein Buch erhalten habe! Es wird jetzt gleich gelesen.

Titel: Serafina - Das Königreich der Drachen
Autorin: Rachel Hartman
Verlag: cbj
Seiten: 496
Genre: Fantasy
Sprache: Deutsch (Hardcover)
Preis: 17,99€

HIER bestellen!


Vielen Dank an Blogg dein Buch und den cbj Verlag ♥


Klappentext:
Noch ahnt Serafina nicht, dass von nun an ihr Schicksal mit dem der Drachen auf ewig verwoben sein wird. An ihr wird es sein, die beiden Völker, Menschen und Drachen, miteinander zu versöhnen. Der Mut und die Leidenschaft mit der sich das junge Mädchen dieser Aufgabe stellt, entwickeln zusammen mit der betörend schönen Sprache, in der sich ihre Geschichte entfaltet, einen Sog, dem man sich auch mit Macht nicht mehr entziehen kann.

Samstag, 17. November 2012

Neuzugang #18

Ich weiß, dass ich in letzter Zeit kaum zum Posten komme. Dennoch erfreue ich mich immer noch am Lesen, ich habe nur nicht so viele Ideen, was ich Besonderes posten könnte. Momenten lese ich "Der Venuspakt" von Jeanine Krock und es ist total klasse :)) Ich hoffe, dass es im Laufe des Buches noch die ein oder andere Aufklärung gibt. Ich mag es bisher sehr ♥
In den letzten Wochen sind drei Neuzugänge bei mir eingezogen, die ich euch nicht vorenthalten möchte.

Diese Rezensionsexemplar habe ich beim Verlag angefragt und bin total happy, dass ich es bekommen habe. Auf der Buchmesse habe ich es ständig in der Hand gehabt, aber im Buchladen selbst leider nie gesehen.
Ich bin wirklich gespannt darauf:
Titel: Der Feuerstein
Autorin: Rae Carson
Verlag: Heyne
Seiten: 524
Genre: Fantasy
Sprache: Deutsch (Hardcover)
Preis: 16,99€

HIER bestellen!


Vielen Dank an den Heyne-Verlag! ♥

Klappentext:
Eine solche Heldin hat die Welt noch nicht gesehen!

Einmal alle hundert Jahre wird jemand dazu auserwählt, in Zeiten höchster Gefahr ein Held zu sein.
Prinzessin Elisa ist so eine Auserwählte.
Doch Elisa ist auch die jüngere von zwei Schwestern.
Diejenige, die noch nie etwas richtig gemacht hat...
________________________________________________________________________________

Auf dieses Buch bin ich richtig, richtig gespannt! Dazu gibt es sogar eine Geschichte *Märchenstimme*:
Als ich um die 15,16 Jahre alt war, war ich total verrückt danach, Homepages zu gestalten. Dazu habe ich den Homepage-Baukasten benutzt, der einfach zu bedienen und dazu noch gratis ist! Darüber habe ich übrigens auch einige Autoren kennengelernt. Und so auch Natascha. Sie ist genauso alt wie ich und die ganze Zeit habe ich sie dafür bewundert, dass sie an einem Roman geschrieben hat. Ich habe zu der Zeit selbst viel geschrieben, aber leider habe ich auch heute nicht das nötige Durchhaltevermögen...
Jedenfalls habe ich regelmäßig ihre Fortschritte verfolgt. Nachdem ich das Homepagegestalten etwas aufgegeben habe, verlor ich sie leider auch etwas aus den Augen. Aber vor Kurzem bin ich wieder mal auf ihrer Autorenhomepage gelandet und was sehe ich?? Ihr Buch ist erschienen! Natürlich musste ich sie gleich anschreiben :D Ist schon echt klasse, wenn man so die Fortschritte verfolgt und das Buch dann endlich erscheint :) Und supidupilieb, wie Natascha ist, hat sie mir ein Exemplar zukommen lassen :)) *knuddel* Ich bin wirklich gespannt, was nun am Ende herausgekommen ist :))

Titel: Die Amulettmagier
Autorin: Natascha Honegger
Verlag: Papierfresserchen
Seiten: 405
Genre: Fantasy
Sprache: Deutsch (Taschenbuch)
Preis: 13,90€

HIER bestellen!


Klappentext:
Isalia, Jerino, Valeria und Alessandro wären eigentlich ganz normale 13-Jährige, wären da nicht ihre leuchtenden Augen und ein seltsames Amulett, das ihre Schicksale miteinander verbindet und sie vor eine große Aufgabe stellt:

Eine Prophezeiung besagt, dass sie auserwählt sind, Aria, ihr geliebtes Heimatland, von dem skrupellosen Tyrannen Arkamoor Salsar zu befreien und dem Volk seine Freiheit zurückzugeben.

Ausgestattet mit der Magie der Luft, des Wassers, des Feuers und der Erde beginnt für sie das größte Abenteuer ihres Lebens. Ein Abenteuer, in dem nicht nur ihre Freundschaft, sondern auch die zarte Liebe von Isalia und Jerino auf eine harte Probe gestellt wird.

Dazu gab es noch eine persönliche Widmung über Luft von Natascha und ein Lesezeichen :))
_______________________________________________________________________________

Für dieses Buch habe ich eine Rezensionsanfrage bekommen und konnte nicht Nein sagen ;) Es handelt sich um eine Anthologie mit Liebesgeschichten. Ich bin gespannt :D:D Ich will am Liebsten alle Bücher auf einmal lesen x)
Titel: Frostzauber
Herausgeberin: Tanja Heitmann
Autorinnen: Tanja Heitmann, Lilach Mer, Mechthild Gläser, Gesa Schwartz, Antonia Michaelis und Jennifer Benkau
Verlag: Rowohlt
Seiten: 187
Genre: Romantik / Fantasy
Sprache: Deutsch (Taschenbuch)
Preis: 8,99€

HIER vorbestellen! Das Buch erscheint am 01.12.2012.


Vielen Dank an den Rowohlt-Verlag! ♥

Klappentext:
Tanja Heitmann, Antonia Michaelis, Gesa Schwartz und andere Autorinnen verzaubern und verführen mit magischen Liebesgeschichten!

Eine Nymphe, die in einem zugefrorenen Fluss auf den Liebsten wartet, der sie befreit; ein junger Mann ohne Gestern und Morgen, der nur durch die Tränen einer Liebenden in der Silvesternacht von seinem tragischen Schicksal erlöst werden kann; eine Elfe, zart und zerbrechlich, die die Kraft der Ewigkeit in sich trägt - diese und viele weitere Geschichte laden ein zu einer spannenden Reise voll großer Gefühle!

Samstag, 10. November 2012

[Rezension] Feuer & Glas - Der Pakt (Brigitte Riebe)

Titel: Feuer & Glas - Der Pakt
Autorin: Brigitte Riebe
Band 1 der Feuer & Glas Reihe
Verlag: Heyne
Seiten: 368
Genre: Fantasy
Sprache: Deutsch (Hardcover)
Preis: 16,99€

HIER bestellen!


Vielen Dank an Steffi und Kay von his+her books für die Bereitstellung dieses Wanderbuches!


Venedig im 16. Jahrhundert: Als Milla den Gondoliere Luca kennenlernt, erfährt das Mädchen, dass sie im Besitz einer besonderen Gabe ist: Nur sie und Luca können den uralten Pakt zwischen Feuer- und Wasserleuten erneuern, der die Stadt im Meer vor dem drohenden Untergang schützt. Doch der Preis für die Rettung Venedigs ist hoch...

"Er hörte Schritte hinter sich und ging schneller."

Das Buchcover gefällt mir ausgesprochen gut. Es ist ein Blickfang, da das Mädchen darauf sehr groß abgebildet ist und rotes Haar hat. Es ist Milla, die Hauptperson des Buches, die zu den Feuerleuten gehört. Demnach kommt dem roten Haar auch eine besondere Bedeutung zu. Ebenso sieht man einen kleinen Ausschnitt aus der Wasserstadt Venedig.
Der Buchtitel passt ebenfalls wie die Faust aufs Auge, obwohl das Wasser nicht erwähnt wird. "Der Pakt" wurde vor vielen Jahrhunderten von den Feuer- und Wasserleuten in Venedig geschlossen, um den Frieden zu sichern. Und das mithilfe der gläsernen Gondel, deren Bestandteil nicht nur Glas, sondern auch der Sand einer geheimen Insel ist.

Milla lebt mit ihrer Mutter und ihrer Tante Ysa in einer kleinen Wohnung in Venedig und betreibt dort ein kleines, aber gut besuchtes Restaurant, das ippocampo. Seit fünf Jahren ist ihr Vater verschwunden, er wurde von den Feuerleuten als Verräter gemarkt, weil er die geheime Insel der Feuerleute gesucht hat.
Milla lernt eine Gruppe von Wasserleuten kennen, darunter den attraktiven und geheimnisvollen Gondoliere Luca, die sehr nett und so anders sind, als es bekannt ist. Während sie dies vor den Feuerleuten geheimhalten muss, kommen immer mehr Geheimnisse ans Licht. Und auch der herrschende Krieg in Europa kommt langsam nach Venedig und um sich zu retten, greifen die Feuerleute zu drastischen Mitteln. Doch Milla schlägt sich auf die Seite der Wasserleute - mit ernsten Folgen...

Milla ist ein überaus symphatischer Charakter. Sie ist wie ein normaler Teenager, der sich mit seiner Mutter streitet und nach dem Vater sucht. Ihre Schwärmereien für Luca sind sehr authentisch und werden von dem blauen Strahlen der Wasserleute noch untermalt. Sie ist sehr neugierig, erkennt aber ernste Situationen und versucht, eine möglichst gute Lösung für alle zu finden. Bewunderswert finde ich ihr absolutes Vertrauen zu Luca, welches sie von Anfang an aufbaut. Obwohl sie sich eigentlich nicht mit ihm abgeben darf, tut sie es immer wieder. Gegen Ende des Buches beweist sie unglaublichen Mut, um den man sie einfach nur beneiden kann.

Luca ist ein mysteriöser Charakter, der eine besondere Energie ausstrahlt. Als einer der Wasserleute passt es unglaublich gut, dass er ein Gondoliere ist. Es gefällt mir ziemlich gut, dass er oft einfach aus der Dunkelheit auftaucht. Das kann man sich sehr gut vorstellen und verstärkt das Geheimnisvolle noch mehr. Obwohl er mit Alisar verlobt ist, sorgt er sich viel mehr um Milla und taucht immer dann auf, wenn sie ihn braucht. Ebenso wie sein kleiner Kater, den Milla Puntino getauft hat.

Marco hat sehr viele Facetten. Er zeigt ganz offensichtlich Interesse an Milla, sie aber kann ihn nicht leiden, weil er ihr zu aufdringlich ist. Doch schon bald bildet sich heraus, dass er ganz andere Absichten hat. Da ist man sehr enttäuscht von ihm, da er und Milla ja eigentlich zur gleichen Gruppe gehören - den Feuerleuten.
Aber man wird immer wieder von ihm überrascht und muss bis zum Schluss abwarten, um zu erfahren, wer er wirklich ist.

Alle Charaktere sind sehr stark und gut ausgearbeitet. Man erlebt immer wieder Überraschungen und sollte sich lieber nicht zu früh ein Urteil bilden.

Die Idee hat mir sehr gut gefallen. Der Gegensatz von Feuer und Wasser ist weit verbreitet und auch sehr beliebt. Das Setting ist wirklich magisch! Venedig in einer früheren Zeit - einfach der Wahnsinn! Die vielen Beschreibungen und Rituale, die Brigitte Riebe schildert, versetzen den Leser in eine andere Zeit, wo das Leben noch mühsam, aber doch recht einfach war.  Sie ziehen sich durch das gesamte Buch, was mich wirklich begeistert hat. Ich mag Geschichten aus früheren Zeiten.
Ziemlich süß ist die Entwicklung der Beziehung zwischen Milla und Luca. Sie wirkt unentschlossen, während er eine mysteriöse Energie ausstrahlt. Obwohl das die meisten Jungen in Romanen mit einer Liebesbeziehung tun, ist es bei Luca besonders - das blaue Strahlen macht ihn einmalig.

So schön das Setting auch ist, Vieles im Buch ist mir immer noch ein Rätsel und unverständlich geblieben. Es gibt viele kleine Handlungen, die für sich stehen und für mich nicht wirklich einen Zusammenhang ausweisen. Und wenn es doch so ist, wird es am Ende sehr untergebuttert. Das große Finale bleibt leider aus, obwohl es gegen Ende hin doch recht spannend wird.
Schon die Eigenschaften der beiden Gruppen, Feuer- und Wasserleute, sind nicht erläutert worden. Ich hatte erwartet, dass grundsätzlich erklärt wird, was die Feuer- und Wasserleute ausmacht und warum sie überhaupt einen Pakt geschlossen haben. Sehr schade...

Brigitte Riebe begeistert mit einer vergangenen Zeit, die uns mit Fantasyelementen sind ihren Bann zieht. Die Charaktere sind gut durchdacht, authentisch und überraschen uns immer wieder. Leider gibt es zu viel Unklares in der Grundgeschichte, die den Spaß am Lesen etwas gedämmt haben...

3 Marshmallows


"Mein Herz ist aus Feuer. Und wer ihm unerlaubt zu nah kommt, wird sich jämmerlich daran verbrennen!"
(S. 204)

Da war ein Leuchten und Flackern, Züngeln und Lodern, das Knacken von Holz, das Bersten von Stein.
(S. 266)

"Ich kann dich hören, auch wenn du schweigst." (S. 267)

Donnerstag, 1. November 2012

Monatsstatistik Oktober 2012

  Gelesene und rezensierte Bücher  

Fertig gelesen:

Komplett gelesen:

Angefangen:


  Gelesene Seiten  
Fertig gelesen:
Erben des Mondes - Grimoire Lunaris von Stefanie Hasse: 266 Seiten

Komplett gelesen:
1. Timeless von Alexandra Monir: 339 Seiten
2. Nemesis 01. Die Zeit vor Mitternacht von Wolfgang Hohlbein: 200 Seiten
3. Dark Canopy von Jennifer Benkau: 525 Seiten
4. Sorry, wir haben die Landebahn verfehlt von Spiegel Online: 184 Seiten
5. Die Geister, die uns folgen von Janine die Giovanni: 299 Seiten

Angefangen:
Feuer & Glas - Der Pakt von Brigitte Riebe: 77 Seiten

Anzahl gelesener Seiten: 1890


  Neue Bücher  
Bereits gelesene Bücher sind blau markiert.

1. Zeitenlos von Shelena Shorts
2. Nemesis 01. Die Zeit vor Mitternacht von Wolfgang Hohlbein
3. Die Geister, die uns folgen von Janine di Giovanni
4. Die Besessene von S.B. Hayes
5. Sturz in die Zeit von Julie Cross
6. Das göttliche Mädchen von Aimée Carter
7. Der Feuerstein von Rae Carson


  Wanderbuch  

1. Feuer & Glas - Der Pakt von Brigitte Riebe (Danke, Steffi und Kay!!)


  Highlight  



  Enttäuschung  



  Stapel ungelesener Bücher  

SuB zum Monatsanfang:
49
 
SuB zum Monatsende:
51

  Fazit und Vorsatz für den November 
Der Aufschwung ist gekommen! Ganze fünf Bücher habe ich geschafft, eines habe ich beendet und eines angefangen! Das ist doch mal ein guter Monat! Ich hoffe, dass es so bleibt :D Neuzugänge... *hrmpf* naja, war schon mal mehr und zwei sind davon ja auch schon gelesen :D:D
Mein Vorsatz für November lautet: Ein Buch beenden und mindestens drei Bücher komplett lesen. Ich habe im November ja auch Geburtstag und wünsche mir ein Buch. Da meine Mutter meint, ich hätte schon zu viele Bücher, steht noch nicht fest, ob ich es bekomme. Aber ansonsten sind meine Buchwünsche ersteinmal weitgehenst gestillt. Ich möchte zunächst sowieso eine DVD kaufen *Snow White and the huntsman sing*