Freitag, 13. Januar 2012

Update + Getaggt ... again :)

Tut mir Leid, dass ich fast eine Woche habe nichts von mir hören lassen. Am Montag hat wieder die Schule angefangen, was an sich gar nicht so schlimm ist. Aber es standen Proben von DS an. Denn gestern Abend und heute Abend sollten/sollen die Aufführungen sein. Da wir im Unterricht selbst kaum vorankommen, musste nun innerhalb von 3 1/2 Tagen ein ganzes Stück auf die Beine gestellt werden - und nicht nur irgendeines, sondern Faust. Und zwar mit den Originaltexten (nur gekürzt). Jedenfalls wurde der eigentliche Probenplan nicht eingehalten, die Realität sah so aus: Montag: 8-17:30 Uhr / Dienstag: 9-20:30 Uhr / Mittwoch: 9-19:15 Uhr. Gestern war dann die Premiere und es lief ziemlich gut (: Diese Schulproduktion war vom Licht und den Effekten her die aufwendigste, die es in unserer Schule jemals gegeben hat - und das alles in drei Tagen organisiert. Nicht schlecht, oder? Aber leider haben wir bis zu 20 Stunden Unterricht versäumt, was jetzt alles nachgeholt werden muss ... :/ Ist ja nicht so, dass wir in zwei Monaten unser Abi machen würden *im-Kreis-renn* Irgendwie denke ich mir, dass zwei Monate noch relativ viel Zeit sind, aber als ich in den Ferien ganz gemächlich mit dem Lernen begonnen habe, dachte ich mir: "Shit. Du bist viel zu spät. WAS TUST DU HIER?!" Also Mathe und Deutsch werden definitiv ein richtiger Hammer - ich denke, dass Englisch vom Lernaufwand her da hintenan steht. Aber wir müssen ja zusätzlich zum Abitur noch normale Klausuren schreiben ... Halloohoo? Jemand zu Hause? Wer hat sich den Mist denn ausgedacht?

Okay, genug gelästert^^ Ich bin von der lieben Melanie getaggt worden. Es handelt sich eigentlich um den gleichen Tag, den ich bereits im letzten Post gemacht habe, eben nur mit anderen Fragen. Ich werde heute mal niemanden taggen, da ich gerade nicht so die Zeit habe, nochmal 11 Fragen aus meinem Kopf zu hämmern.
Los geht's:

1. Wie alt bist du und in welche Klasse gehst du/welchen Job hast du?
Ich bin 19, gehe in die 13. Klasse. Nebenbei arbeite ich seit Februar 2009 als Aushilfe in einer Bäckerei.

2. Was machst du in deiner Freizeit?
 Abgesehen vom Lernen? *zwinker* Also ich lese sehr gerne (offensichtlich^^), schaue Filme, höre Musik, spiele Gameboy und surfe manchmal sinnlos im Internet. Als direkte Hobbies außer dem Lesen würde ich noch Yoga und Zumba nennen.

3. Wie sehen deine Zukunftspläne aus?
 Ich habe sogar schon konkrete (: Zunächst einmal hoffe ich, dass ich mein Abi gut überstehe. Danach werde ich eine Ausbildung zur Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistungen bei der Spedition Dachser machen. Sehr wahrscheinlich werde ich danach am Flughafen Frankfurt arbeiten. Aber wenn ich mal keine Lust mehr auf all das hier habe, werde ich vielleicht irgendwann mal am Hamburger Hafen arbeiten. Mal sehen (: Ob ich jemals einen Mann finde? Vielleicht. Ein kleiner Hoffnungsschimmer ist da, aber ich glaube, dass ich irgendwie zur Karrierefrau geboren wurde - oder zu einem einsamen Autor ;D

4. Warum bist du Blogger geworden?
Zuerst hatte ich ja einen privaten Blog. Ich wollte einfach Ereignisse und Gefühle rauslassen. Obwohl ich eine zeitlang Tagebuch geschrieben habe, geht es am PC einfach schneller und man kann Gleichgesinnte finden. Bei einem Tagebuch habe ich auch immer das Gefühl, dass ich niemanden anspreche^^

5. Was sind deine Lieblingsbücher?
Meine Lieblingsbücher sind folgende Reihen: Harry Potter, Vampire Academy, Biss, Die Tribute von Panem, Laura und folgende Einzelbände: Beastly, Die Geisha, Die Hassliste, Die Welle, Tintenherz und Bloodlines.
Wie ihr an meinem SuB sehen könnt, habe ich noch viele sehr interessante Bücher, die aber eben noch ungelesen sind. Ich hoffe, ich komme vorm Abi nochmal dazu, diese zu lesen :/

6. Was für Musik hörst du am liebsten?
Das ist ziemlich unterschiedlich. Außer Rap und Hip Hop mag ich eigentlich alles. Es kommt einfach auf die Lieder an und nicht unbedingt auf eine Musikrichtung. Was ich aber wirklich, wirklich sehr, sehr gerne höre, sind Soundtracks,Trailer- und Filmmusik (instrumental).

7. Was könntest du nicht entbehren?

Laptop. Bücher. iPod. Labello.

8. Könntest du ohne technische Geräte überleben?
Überleben bestimmt. Alles, was man anderen mitteilen will, kann man auch persönlich oder über Briefe tun. Aber elektrische Geräte wie iPod oder für uns schon typische Dinge ... das ist schwierig. Sie würden mir definitiv fehlen und das Leben etwas langweiliger machen, aber ich würde schon überleben ;D

9. Was ist dein Traumberuf?
Ehrlich gesagt, war mein absoluter Traumberuf Luftverkehrskauffrau. Aber leider habe ich dafür keine Zusage bekommen, obwohl ich von über 800 Bewerbern unter den letzten 40 war (für 12 Stellen^^). Aber ich habe mich bereits vor der Absage aus atmosphärischen und emotionalen Gründen für den bereits genannten Beruf entschieden.
Autorin zu sein, wäre natürlich der totale Wahnsinn. Aber ich will erst noch etwas warten und einen "richtigen" Beruf erlernen, bis der große Durchbruch kommt *hust* (:

10. Welche Orte willst du unbedingt mal sehen?
Amerika (Kalifornien und New York) und Australien.

11. Wie gefällt dir mein Blog? (Ich bin offen für jede Kritik)
Also ich mag deinen Blog (: Auch das Layout gefällt mir. Allerdings ist die Schrift ziemlich klein und schwer zu lesen ... vielleicht liegt's auch am Schrifttyp.

Einen schönen Tag wünscht euch
Dani

Sonntag, 8. Januar 2012

Getaggt

Ich wurde gestern von Brave getaggt. Vielen Dank :)

Hier sind die Regeln:
1. Verlinke die Person, die dich getaggt hat.
2. Beantworte die Fragen, die dir gestellt worden sind.
3. Tagge anschließend 11 Personen.
4. Gib den Leuten Bescheid, die getaggt wurden.
5. Stelle 11 Fragen an die, die getaggt wurden.

1. Seit wann bloggst du?
Eigentlich schon seit Sommer 2010. Da hatte ich meinen ersten Blog. Aber leider bekam ich keinen einzigen Kommentar. Nach einer Weile wurde das so frustrierend, dass ich ihn gelöscht habe. Ich habe es einfach gerne, wenn man Gleichgesinnte findet, aber wenn sich sowieso keiner meldet, muss ich meine Zeit auch nicht da hineinstecken^^. Dann habe ich im September 2011 meinen privaten Blog eröffnet - der leider momentan auch sehr in der Schwebe hängt. Da ich total gerne nach anderen Blog suche, habe ich dann kurz darauf Buchblogs entdeckt. Und dann ist dieser Blog hier entstanden :) Das genaue Datum weiß ich nicht mehr, aber es war Anfang Dezember.
2. Welche Persönlichkeit wärst du gerne für einen Tag?
Ehrlich gesagt ... eine von Youtube. Ich verfolge schon eine ganze Weile eine Gruppe junger Erwachsener aus Californien, die vloggen, Musik machen und auch Beautyvideos. Nach und nach haben sie sich persönlich kennengelernt und machen nun alle Vlogs immer zusammen. Alleine die Atmosphäre in den Videos ist so toll und ansteckend, dass ich manchmal echt denke, wie langweilig mein Leben doch ist. Sie treffen sich jeden Tag und machen was zusammen - zugegeben ist auch keiner mehr in der Schule oder auf dem College. Deshalb wäre ich gerne einmal Ingrid. (1 | 2)
 
3. Wohin würdest du gerne mal verreisen?
Ich würde einmal total gerne nach Amerika - vielleicht New York. Ich kenne das alles nur aus dem Fernsehen. Aber am allerliebsten will ich nach Australien!
4. Welches Haustier hättest du lieber, Hund oder Katze?
Einen kleinen, süßen Hund (der nicht groß wird^^)
5. Welche Jahreszeit magst du am liebsten? Winter, Frühling, Sommer oder Herbst?
Das ist schwierig. Am Frühling mag ich, dass alles wieder grün wird. Der Sommer ist meist schön warm. Im Herbst habe ich Geburtstag. Im Winter gibt es (leider heutzutage nur noch selten) Schnee, es sind Weihnachten und Silvester. Normalerweise würde ich Winter sagen, weil man sich da auch so schön ins Bett kuscheln kann. Aber ich bin einer der Menschen, die unter Winterdepression leiden - irgendwie spitzen sich da alle möglichen Situation total zu; wegen der Schule kommt man nicht so richtig in Weihnachtsstimmung und es ist nur dunkel ... Da ich das jetzt gerade wieder stark merke, sage ich Sommer.
6. Was möchtest du später beruflich ausüben?/ Was war immer dein großer Traum?
 Wie ihr vielleicht wisst, starten in zwei Monaten meine Abiturprüfungen. Und da ich nicht studieren will, habe ich bereits einen Ausbildungsplatz. Ohne zu weit ins Detail zu gehen .... Ich wollte schon seit Jahren - besonders auch wegen meines Praktikums - eine Ausbildung bei der Fraport AG am Frankfurter Flughafen machen. Da sich für den Beruf, den ich machen wollte, über 800 Leute beworben haben, aber nur 12 Leute genommen werden, musste ich mir natürlich noch eine Alternative überlegen. Die habe ich dann auch ziemlich gut gefunden: Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistungen bei der Spedition Dachser - ebenfalls am Flughafen. Über mehrere Tests und Bewerbungsstufen bin ich bei Fraport AG schließlich unter die letzten 45 gekommen. Seitdem habe ich keine Rückmeldung mehr erhalten - ich stehe mit 99% Wahrscheinlichkeit auf der Warteliste. Aber bei der Gruppenübung und dem Vorstellungsgespräch war die Atmosphäre einfach total kühl und distanziert. Deshalb habe ich mich dazu entschieden, nicht zu warten. Am 04.01. habe ich dann bei der Spedition Dachser meinen Ausbildungsvertrag unterschrieben. Sie wollten mich sofort nehmen. Es ist zwar schade, aber wenn mich die Fraport AG nicht schon direkt haben will und ich nur auf der Warteliste stehe, dann bin ich auch nicht auf sie angewiesen.
Ansonsten würde ich mir wünschen, dass ich eines Tages in die Fußstapfen einiger Autoren treten kann :)
7. Dein Lieblingsland ist...
Wieder eine schwierige Wahl. Da ich in Australien noch nicht war, sind meine Lieblingsländer England und Schweden - Deutschland ist auch nicht schlecht, aber eben die Heimat.
8. Was ist dein Lieblingslied?
Jetzt gerade in dieser Minute sind es zwei: Ministry of Magic - More than enough und das Cover von Walk off the Earth von Somebody that I used to know. Meine Liste der Lieblingslieder dehnt sich aber fast täglich weiter aus - deshalb die derzeitig minütlichen Lieblingssongs ;)
9. Deine Lieblingsnachspeise ist...
 Tiramisu und Mousse au Chocolat
10. Dein Lieblingsspiel ist...
Harvest Moon
11. Und was ist dein Lieblingsbuch?
Die Frage ist hier ganz falsch xD Ich habe einfach zu viele. Aber meine Lieblingsreihen sind: Harry Potter, Vampire Academy, Twilight und die Tribute von Panem. Außerdem mag ich sehr gerne Bloodlines, Beastly und Tintenherz. Aber wie ihr wisst, habe ich zurzeit viele Bücher auf dem SuB, die den genannten Büchern bestimmt folgen werden.
 
Ich tagge:
1. Ina
4. Anna
8. Liss
10. Lydia
11. Hanna

Hier sind meine 11 Fragen:
1. Wie alt bist du und welche Klasse besuchst du derzeit/welchen Job hast du?
2. Was ist dein Lieblingsfilm?
3. Ist dein Zimmer ordentlich oder chaotisch?
4. Was würdest du gerne einmal machen, egal wieviel es kostet?
5. Was denkst du über verkaufsoffene Sonntage?
6. Wo kaufst du am liebsten Bücher/Möbel/Dekorationsartikel/Hygieneartikel/Klamotten/Schminke?
7. Welches ist deiner Meinung nach die beste/schlechteste Buchverfilmung?
8. Welche Band/welchen Einzelkünstler magst du am Liebsten?
9. Welche Art von Videos siehst du dir auf Youtube (oder generell im Internet) an?
10. Was planst du für deine Zukunft?
11. Hand aufs Herz: Wieviele Stunden verbringst du pro Tag im Internet?

Ich bitte euch, mir die Links zu euren Antworten zu schicken :)

Einen schönen letzten Ferienabend wünscht euch 
Dani


Ich habe gewonnen!

Die liebe Hanna hat pünktlich zum neuen Jahr ein Gewinnspiel gestartet. Ich war eine der drei glücklichen Gewinner, was mich unglaublich gefreut hat, da ich bei Gewinnspielen fast nie etwas gewinne ;D
Er kam gestern morgen pünktlich zum Frühstück an und die Verpackung war total süß :) "Liebe ist ..." ist einfach zurckersüß:

Im Einzelnen befanden sich im Päckchen:

♥ eine süße, süße Karte
♥ "Heiße Liebe" Tee (Vanille, Himbeer)
♥ ein Lesezeichen von Thalia
♥ eine kleine Packung Smarties (die schon leer ist^^)
♥ ein kleines Schokoherz
♥ ein total süß verpacktes Lindt - Schokoladenpäckchen
Highlight: Das Buch "Erwacht" von Jessica Shirvington

VIELEN, VIELEN DANK FÜR DIESES TOLLE PAKET *knuddel*

Hier eine kleine Buchvorstellung:



Titel: Erwacht
Autorin: Jessica Shirvington
Verlag: cbj
Seiten: 478
Genre: Fantasie
Sprache: Deutsch (Taschenbuch)
Preis: 8,99€

HIER bestellen!


Klappentext:
Gefallene Engel, unmögliche Liebe und ein Kampf gegen dunkle MächteAn Violet Edens 17. Geburtstag gerät ihre Welt aus den Fugen. Sie erhält einen Brief ihrer verstorbenen Mutter und erfährt: Sie ist eine Grigori, ein Wächter-Engel - genau wie der unglaublich attraktive, nur leider so unnahbare Lincoln, für den sie schwärmt. Mit siebzehn erwachen ihre Fähigkeiten und rufen gefährliche Gegner auf den Plan. Nun muss sie sich entscheiden, ob sie ihre Gabe annimmt in einer Welt, in der Engel des Lichts und Engel der Finsternis einen schrecklichen Kampf führen ...

Erster Satz:
"Geburtstage sind überhaupt nicht mein Ding."

Der Klappentext klingt interessant. Bin echt gespannt darauf, es zu lesen :)

Freitag, 6. Januar 2012

{Chapter Challenge} Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele: Kapitel 04

Erster Satz:
"Ein paar Sekunden lang sehen Peeta und ich dabei zu, wie unser Mentor versucht, dich aus dem ekelhaften Schleim zu erheben, der aus seinem Bauch gekommen ist."

Review zu Kapitel 04:
Nachdem Katniss und Peeta den total betrunkenen Haymitch, ihren Mentor vor und während den Spielen, unter die Dusche geschafft haben und Peeta den Rest netterweise alleine übernommen hat, plagen Katniss Zweifel an Peetas Verhalten. Will er Haymitch nur für sich einnehmen? Katniss kommt schließlich zu dem Schluss, dass er einfach ein netter Mensch ist - und das ist absolut nicht gut, wenn es wäre ihr lieber, wenn er böse uns gemein ist. Dann würde es ihr leichter fallen, gegen ihn anzutreten. Sie ist total sauer wegen seines netten Wesens und wirft deshalb sogar die Plätzchen seines Vaters aus dem Fenster des Zuges.
Diese doch recht kurze Szene fand ich sehr eindrucksvoll. Vielleicht ist es schwerer gegen die anderen Tribute zu kämpfen, wenn man sie kennenlernt und als nett empfindet, aber Katniss kann diese Tatsache nicht ändern.
Katniss denkt zurück an die Zeit, kurz nachdem ihr Vater in der Mine gestorben war - die Zeit, als es noch wenige Wochen bis zu ihrem zwölften Geburtstag waren. Eine schlimme Zeit. Sie hatten kaum etwas zu essen und Tesserasteine konnten sie auch noch nicht annehmen. Also lernte Katniss jagen.
Der wohl prägnanteste Satz in dieser Erinnerung ist folgender: "Ich sorgte dafür, dass wir überlebten." (Zitat S. 59)
Dieser einzelne Satz zeigt die ganze Verantwortung, die Katniss auf ihren Schultern tragen musste - und das schon mit elf. Sie passte auf ihre kleine Schwester auf, weil es die traumatisierte Mutter nicht mehr konnte. Sie ging illegal jagen, damit wenigstens eine Kleinigkeit auf den Tisch kam. Früh erwachsen zu werden, ist nicht immer positiv, aber in so einer Welt wohl notwendig.
Nach einiger Zeit taute Katniss' Mutter wieder auf. Sie stellte Arzneien her und arbeitete wieder in der Apotheke, aber "Zwischen uns wurde es nie mehr so wie vorher." (Zitat S.61)  Dieser Satz hat mich richtig traurig gemacht. Das Verhältnis zwischen Mutter und Tochter wurde durch einen tragischen Unfall verrüttet und es kann nie wieder wie vorher sein. Es wird immer Abstand geben und das ist echt traurig.
Schließlich fährt der Zug im Kapitol ein. Peeta und Katniss sind überwältigt von der Pracht. Das Kapitol ist wohl der einzige Ort, der noch annähernd wie die frühere Welt ist: Es gibt Autos, Geschäfte, Straßen und keine Sorgen. Eine total verkehrte Welt, wenn man an die Distrikte denkt. Hier scheint alles übertrieben und scheinheilig zu sein. Eine Traum, in den man hineingerät.
Die Massen winken dem Zug zu. Diese Massen warten jedes Jahr auf die Spiele als ein Kulturgut der Unterhaltung, denn sie müssen keine Angst um das Leben ihrer Kinder haben.
Und am Ende dieses Kapitels versteht Katniss endlich, warum sich Peeta so verhält, wie er sich verhält. Er entwickelt einen wahnsinnigen Kampfgeist, den man deutlich spüren kann, obwohl wir die Welt mit Katniss' Augen sehen: " Er hat nicht akzeptiert, dass er sterben soll. Er kämpft bereits jetzt um sein Leben." (Zitat S.70) Und gleichzeitig verstehen auch wir als Leser, was dieser Kampfgeist bedeutet: "Was auch bedeutet, dass der nette Peeta Mellark, der Junge, der mir einst das Brot geschenkt hat, darauf aus ist, mich zu töten." (Zitat S.70)

Donnerstag, 5. Januar 2012

{Chapter Challenge} Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele: Kapitel 03

Erster Satz:
"Als der letzte Ton der Hymne verklingt, werden wir verhaftet."

Review zu Kapitel 03:
Der Beginn des 3. Kapitels ist echt heftig. Katniss und Peeta werden in Handschellen in das Gerichtsgebäude geführt, wahrscheinlich aus Angst, sie könnten fliehen. Im Gebäude dürfen sie sich dann von ihren Liebsten verabschieden - innerhalb einer Stunde. Sehr nett. Sie werden in den fast sicheren Tod geschickt und dürfen sich gerade einmal eine Stunde nach der Auslosung verabschieden. Aber in diesen wenigen Minuten gelingt Katniss etwas, was sie vorher nicht geschafft hat. Sie bringt ihre Mutter ziemlich unsanft in die Realität zurück, indem sie ihr klarmacht, dass Prim auf sich alleine gestellt nicht überleben kann. Die kleine Prim hat aber noch Hoffnung, was absolut süß und herzzerreißend ist:
"'Aber du musst auch vorsichtig sein. Du bist schnell und mutig. Vielleicht kannst du gewinnen.'
 Ich kann nicht gewinnen. Das muss Prim tief in ihrem Innern wissen. Der Wettkampf wird meine Fähigkeiten bei Weitem übersteigen. Kinder aus wohlhabenderen Distrikten, in denen der Sieg eine enorme Ehre darstellt, die ihr ganzes Leben lang darauf gedrillt wurden." (Zitat S.43)
Hier sieht man Katniss zum ersten Mal zweifeln. Fast ihr ganzes Leben lang musste sie ihre Familie ernähren und brach dazu sogar Gesetze. Aber meiner Meinung nach unterschätzt sie sich. Nicht umsonst erlegt sie bei der Jagd so viele Tiere. Besonders krass an dieser Stelle sind die Kinder, die Katniss anspricht. Es ist schon schlimm genug, dass die Kinder einfach so geopfert werden, aber dass sie auch noch dafür ausgebildet werden? Unglaublich. Sie sind richtige Kampfmaschinen und somit haben die Kinder aus ärmeren Distrikten nicht den Hauch einer Chance.
Katniss bekommt noch von zwei anderen Menschen überraschend Besuch. Zum Einen Peetas Vater, der ihr eine kleine Packung Plätzchen schenkt. Diese Geste fand ich sehr berührend. Denn natürlich weiß er, dass nicht Katniss und Peeta überleben können und Katniss ist auch noch eine potenzielle Mörderin seines Sohnes.
Dieser Satz war wirklich total berührend: "'Ich werde auf das kleine Mädchen aufpassen. Du kannst dich darauf verlassen, dass sie zu essen hat.'" (Zitat S. 45)
Zum Anderen besucht sie Madge, die Tochter des Bürgermeisters. Sie schenkt Katniss die Spotttölpel-Brosche, die später noch eine wichtige Rolle spielen wird. Der Spotttölpel ist ein Vogel - eine Mischung aus Schnattertölpeln und Spottdrosseln. Sie können menschliche Laute nachahmen.
Schließlich kommt Gale zu ihr. Er macht sich große Sorgen und gibt ihr gleich zwei Tipps: Sie braucht unbedingt ein Messer und wenn es geht, einen Bogen. Der Bogen sei ihre größte Chance.
Dann werden Katniss und Peeta zum Bahnhof gebracht. Der Zug fährt auf direktem Wege ins Kapitol. Dabei sehen sie sich die Wiederholungen der Ernte im Fernsehen an. Und wie erwartet ist die Auswahl auf ganz verschiedene Typen gefallen: Ein Junge aus Distrikt 2 stürzt auf die Bühne zu, um sich freiwillig zu melden; ein Junge mit einem verletzten Fuß aus Distrikt 10 und ein dunkles, zwölfjähriges Mädchen aus Distrikt 11.
Abgesehen davon, dass Zwölfjährige gegen Achtzehnjährige antreten müssen, ist es einfach total unfair, körperlich Gesunde, gegen Benachteiligte antreten zu lassen. Ganz zu schweigen von der zusätzlichen Ausbildung in den wohlhabenden Distrikten. Katniss ist zwar eine gute Jägerin, aber kann sie dagegen bestehen?

Mittwoch, 4. Januar 2012

Neuzugang #3 - Firelight; Plötzlich Fee & A walk to remember

Heute ist endlich mein Paket angekommen. Darunter zwei Bücher und zwei DVDs. Für einen bestimmten Buchladen hatte ich noch einen Gutschein, den ich ebenfalls eingelöst habe. Damit ist der heutige Tag ein doch recht guter - denn ich habe zusätzlich noch meinen Ausbildungsvertrag unterschrieben!


Titel: Firelight - Brenndender Kuss
Autorin: Sophie Jordan
Verlag: Loewe
Seiten: 374
Genre: Fantasie
Sprache: Deutsch (Hardcover)
Preis: 17,95€

HIER bestellen!


Klappentext:
Als sie Will zum ersten Mal sieht, flieht Jacinda vor dem Jungen mit den haselnussbraunen Augen. Denn sie hat ein Geheimnis: Sie ist eine Draki, ein Mädchen, das sich in einen Drachen verwandeln kann. Nur mit ihrem Rudel hoch oben in den Bergen, glaubt sich Jacinda sicher. Sicher vor den Drachenjägern, die es auf iher schillernde Haut und ihr purpurfarbenes Blut abgesehen haben.
Doch im Rudel braut sich Unheil zusammen. Hat es damit zutun, dass Jacinda den gut aussehenden Cassian, den zukünftigen Leitdrachen, heiraten soll?
Als sie mit ihrer Familie bei Nacht und Nebel das Dorf verlassen muss, beginnt Jacinda todunglücklich ein neues Leben. Da trifft sie Will wieder und Hals über Kopf verliebt sie sich in ihn. Aber ihre Liebe darf nicht sein - denn Will ist ein Drachenjäger ...

Erster Satz
"Als ich auf den stillen See hinausblicke, weiß ich, dass es das Risiko wert ist."
__________________________________________________________________________


Titel: Plötzlich Fee - Sommernacht
Autorin: Julie Kagawa
Verlag: Heyne
Seiten: 495
Genre: Fantasy
Sprache: Deutsch (Hardcover)
Preis: 16,99€

HIER bestellen!


Klappentext:
Mein Name ist Meghan Chase, 
ich bin sechszehn Jahre alt, 
und seit gestern bin ich ...
Plötzlich Fee.

Schon immer hatte Meghan Chase das Gefühl, nicht dazuzugehören. Nicht in der Schule und auch nicht zu Hause. Doch mit ihrem sechszehnten Geburtstag soll das alles endlich anders werden. Wie anderes, das hätte sie Meghan in ihren kühnsten Träumen nicht ausmalen können: Sie erfährt, dass sie die Tochter des sagenumwobenen Feenkönigs Obern ist. Kaum am Hof ihres Vaters in der Feenwelt angekommen, gerät Meghan zwischen die Frontten eines magischen Krieges zwischen ihrem Vater und Mab, der Königin der Winterfeen. Als Meghan dort den wunderschönen Ash kennenlernt, verliebt sie sich unsterblich in ihn. Doch Ash ist der Prinz des Winterreiches und damit ihr schlimmster Feind. Kann sie mit ihm trotzdem ihr Glück finden - mit einem dunklen Prinzen, der sie lieber tot sehen würde, als zuzulassen, dass sie sein eiskaltes Herz berührt?

Erster Satz:
"Vor zehn Jahren an meinem sechsten Geburtstag verschwand mein Vater."
__________________________________________________________________________


Titel: A Walk to Remember - It all comes down to who's by your side
Autor: Nicholas Sparks
Verlag: Sphere
Seiten: 170
Genre: Romanze / Drama
Sprache: Englisch (Taschenbuch)
Preis: 9,45€

HIER bestellen!


Klappentext:
Landon Carter would never have dreamed of asking Jamie Sullivan out, but a twist of fate throws them together. In the months that follow, Landon breaks down Jamie's natural  reserve and begins to get to know her - and to fall in love. But then he discovers that Jamie has a reason for not letting people close - a secret that will break his heart.

Erster Satz:
"When I was seventeen, my life changed forever."


Firelight und Plötzlich Fee wollte ich gerne lesen, weil sie schon total oft in Buchblogs vorgestellt und gelobt worden sind. Außerdem klingen die Klappentexte echt spannend und die Cover sind einfach WOW! O_o
Die Geschichte von A Walk to Remember kenne ich bereits - von der Verfilmung (deutsch: Nur mit dir). Und mich interessiert einfach die Geschichte-Geschichte dahinter, wenn ihr versteht, was ich meine :) Und Nicholas Sparks muss man einfach auf englisch erleben. Ich liebe seine Romane.

Einen wunderschönen Abend wünscht euch
Dani

Sonntag, 1. Januar 2012

{Chapter Challenge} Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele: Kapitel 02

Ich wünsche euch allen ein wunderbares neues Jahr! Und besonders möchte ich mich für eure tolle, tolle, tolle Unterstützung bedanken!
Heute habe ich auch die Review von Kapitel 02 dabei :) HIER ist die Review zu Kapitel 01 zum Nachlesen.

Erster Satz:
"Einmal, als ich regungslos in einem Baumversteck darauf wartete, dass Wild vorbeikam, bin ich eingenickt."

Review zu Kapitel 02:
Das Kapitel beginnt damit, das Katniss in eine Art Starre fällt. Sie kann einfach nicht glauben, dass ihre Schwester - ein Zettel unter Tausenden - für die Hungerspiele ausgewählt worden ist. Und ich ehrlich gesagt auch nicht. Zwölfjährigen so etwas anzutun, ist einfach grausam ... Diese ganze Regelung ist grausam - wie kann man Zwölfjährige in einem Kampf um Leben und Tod gegen Achtzehnjährige antreten lassen?
Absolut einschneidend - besonders auch im Trailer - ist natürlich die Szene, in der Katniss den Platz von Prim einnimmt: "'Ich gehe freiwillig!', keuchte ich. 'Ich gehe freiwillig als Tribut.'" (Zitat S. 28)
Nun beginnt das Chaos erst richtig, denn in Distrikt 12 ist das Wort Tribut schon mit Leichnam gleichzusetzen und ein Freiwilliger ist sowieso schon so gut wie tot. Effie findet das natürlich total spannend: "'Das ist der Geist der Spiele!' Sie freut sich, dass in ihrem Distrikt jetzt doch endlich mal was los ist." (Zitat S. 29)
Prim ist total außer sich und Gale muss sie schließlich von der Bühne wegtragen. Ich bin nicht sicher, aber irgendwie scheint Gale in diesem Moment auch nicht ganz er selbst zu sein oder er will Katniss nicht verunsichern: "'Rauf mit dir, Kätzchen', sagt er und kämpft darum, seine Stimme fest klingen zu lassen." (Zitat S. 29)
Und dann kommt ein sehr berührender Moment, der im Trailer vor Beginn der Hungerspiele auch seinen Platz findet: Alle Anwesenden berühren mit den drei mittleren Fingern ihre Lippen und halten sie Katniss dann entgegen. Eine wirklich einbrennende Geste. "Sie drückt Dank und Bewunderung aus, Abschied von einem geliebten Menschen. (Zitat S. 30)
Nachdem das Jungentribut, Peeta Mellark, ausgelost wird, erfahren wir in dem restlichen Kapitel, welche Verbindung Katniss zu ihm hat. Als sie elf Jahre alt war, lebte ihre Familie zeitweise nur noch von heißem Wasser und Pfefferminzblättern. Denn ihre Mutter saß nur noch mit leerem Blick auf ihrem Stuhl - seit Katniss' Vater in den Minen ums Leben kam. Als sie eines Tages durch die Straßen der dort lebenden Kaufleute nach Essen suchte, wurde sie von der Bäckersfrau unsanft verjagt. Aber nach einem wilden Geschrei in der Stube kam ein blonder Junge nach draußen - Peeta. Er hatte zwei Laibe Brot ins Feuer fallen gelassen und sollte diese nun wegwerfen. Stattdessen warf er sie Katniss zu. Sie weiß nun immer noch nicht, ob er die Brote absichtlich ins Feuer geworfen hatte oder ob es tatsächlich ein Unfall gewesen ist. Es ist eine positive Erinnerung für sie. Dennoch weiß sie nicht, wie sie Peeta einzuschätzen hat.
Und da wir das Buch aus Katniss' Sichtweise lesen, wissen wir auch nicht so recht, was wir von ihm halten sollen.
Aber aufgrund dieser Erinnerung hat sie Angst davor, in der Arena gegen Peeta zu kämpfen.
Dazu sind die letzten Sätze des Kapitels sehr passend und regen zum Nachdenken an. Denn die Chance ist wirklich vergleichsweise groß, dass Peeta von einem der anderen Tribute getötet wird und dass nicht sie es tun muss. Aber Katniss dachte ja auch, dass Prims einzelner Zettel bei der Ernte auch nur einer aus Tausend wäre ....